MiniRaceWing - Fly fast, Stay low

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MiniRaceWing - Fly fast, Stay low

      Hallo Zusammen,

      für diejenigen unter euch, die schon Fläche fliegen, oder es sich zumindest schon mal überlegt haben, gibt es jetzt etwas neues. Den MiniRaceWing!



      Wir (Jonathan&Markus) sind beide Copter und Flächen Piloten und haben den MiniRaceWing entworfen um eine ähnliche Fluggefühl wie bei den Race Copter auch mit Flächenfliegern zu haben. Tief, Schnell und schmerzfrei :D

      So funktionierts:
      Alle Komponenten sind in einem stabilen CFK Rumpf untergebracht. Die Flächen sind spielfrei und stabil mit dem Rumpf verbunden, können aber zum Transport abgenommen werden. Und noch besser: bei einem crash lösen sich die Flächen, bevor sie Schaden nehmen würden. Flächen und Rumpf können ruck zuck wieder zusammengebaut werden für den nächsten Flug.

      Da alle Komponenten im Rumpf sind, mussten wir bei der Fläche keine Kompromisse machen und haben dem MiniRaceWing eine super schnelle und agile Fläche verpasst.

      Wir versuchen momentan die ersten MiniRaceWings herzustellen. Wenn es euch interessiert, besucht uns auf Kickstarter:
      kickstarter.com/projects/flybo…-fpv-race-wing?ref=1j8b7g

      Wenn ihr Fragen habt, beantworte ich dieses gerne!

      Viele Grüße
      Markus

      miniracewing.com



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markus@Flybot ()

    • Danke für die Rückmeldungen :)

      maxx schrieb:

      Ein stolzer Preis für nen leeren Wing. Macht auch keine Sinn mit dem Carbonatreptil, zu schwer und crashanfaellig.
      Hmm, ich dachte wer einen Copter besitzt weiß Carbon zu schätzen. Aber vielleicht fliegst du ja nur ZMR ;) Carbon richtig aufgebaut hält bombenfest.

      Riffer schrieb:

      Wer braucht eigentlich den passenden Hoody zum Flieger? Überflüssiger Tinneff.

      Ansonsten finde ich das Konzept nicht schlecht, aber billiger wäre schon schön.
      Es ist eine Kickstarter Kampagne, da unterstützen unter Umständen auch Leute, die nicht gleich einen Flieger wollen. Deswegen gibt es etwas Merchandizing drum rum.

      Es ist nicht leicht als kleines Startup etwas auf die Beine zu stellen. China dumping Preise sind da leider nicht zu machen. Der MiniRaceWing hält ein vielfaches länger als jeder andere EPP Nuri.
      Verstehe aber auch, dass man da erst mal skeptisch ist. Langlebigkeit lässt sich nicht gut zeigen auf Papier.

      Aber vielleicht überzeugt euch ja die einfach Transportierbarkeit, dass er leiser ist als vergleichbar motorisierte Nuris und eine schnelle, agile und effiziente Fläche besitzt. ;)
    • Also mein Hacker Skyfighter hält jetzt schon 5 Jahre, kostet 30€ ist Made in EU und sehr transportabel, schnell ist er auch. kleiner Ausschnitt ins Epp fuers FPV fertig.
      Ich kaufe grundsätzlich kein China Carbon aber beim Nuri braucht es kein Carbon.
      Ihr wollt 80000€ sammeln? So gross ist der Markt nicht für das Teil.
    • Habe den Thread mal in den richtigen Bereich verschoben. Da wir aktuell keine Nuri- bzw. Flächenflieger behandeln bzw keinen Bereich dafür haben, habe ich den Thread somit in den Offtopic-Bereich verschoben ;)


      Allgemein ein netter Wing den ich gerne mal Testfliegen würde, vor allem crashen da ich mit Nuris aktuell fast nur am crashen bin (Mal gehts, mal wieder Tage nicht...) aber um ehrlich zu sein, werde ich dafür warten müssen bis die Kickstarterkampagne durch ist. Ich habe ein gewisses Misstrauen gegen Kickstarterkampagnen da das Geld mehr oder weniger einfach Futsch sein kann, wenn die Sache nicht läuft wie Sie sollte und man ohne etwas dasteht. Wenn ihr also Mal die Dinger im normalen Bereich verkauft, werde ich mir wohl spasseshalber mal einen zulegen und schauen, wie Crashressistent und ausgeklügelt euer System wirklich ist.


      Aber Kickstarter, sorry. Zu viel Misstrauen in solche Sachen
      ^^

      NACHTRAG: Hmm... Ich will echt nicht der Pessimist bzw. die Spassbremse sein, aber wenn ich den Kickstarter-Wunschbetrag ansehe und was effektiv da ist, werdet ihr meine Bedenken hoffentlich verstehen. Aber jetzt 150 Euro zahlen damit ich in 2 Wochen mit viel Glück weiss, dass ich überhaupt einen Wing bekomme, ist mir ein zu grosses Risiko. Auch wenn ich den Wing selber cool finde und wie gesagt einen gewissen "Haben-Will" Faktor verspüre. Aber umso mehr würde es mich ärgern, wenn das Geld einfach futsch ist und ich keinen Wing bekomme.
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bullit ()

    • Erstmal Servus und herzlich Willkommen !
      Toll dass ihr hierher gefunden habt :thumbup: .
      Hab den Wing schon im letzten Thread entdeckt .... aber es waren noch einige Fragen offen , die ich ja jetzt alle stellen kann :D .

      Was mir sehr gut gefällt ist ,wie man den Schwerpunkt und den Motorsturz einstellen kann :thumbup: !

      Die erste Frage zielt auf die crashresistenz ab :
      Wie schafft ihr es ,dass die Fläche bei einem Crash mit einem Baum wie im Video zu sehen ,ohne Blessuren davonkommt ?
      Ich bin früher einige Nuris geflogen ,aber nach so einem Crash wurde die Nasenleiste eigentlich IMMER in Mitleidenschaft gezogen !Klar ,der Nuri ist danach nicht Schrott ,aber nach dem x-ten Crash sah das dann nicht mehr schön aus X/ .
      .....mal von der zerstörten Aerodynamik abgesehen ... !

      Gruß Chris
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Guter Punkt @noobert ! Was mich ebenfalls interessieren würde, wie ihr die Servoanbindung realisiert habt? Immerhin sind die Servos auf den Flügeln und müssen ja irgendwie beim entkoppeln der Flüges durch Crash z.B auch entstöpselt werden. Wie habt ihr dies gehandhabt dass die Servokabel nicht leiden bzw. die Steckung nicht beschädigt wird oder ähnliches? Kann mir das irgendwie nicht vorstellen dass dies so problemlos klappt ohne an den Kabeln zu reissen und eventuell auf die Dauer die Kabel innerlich zerstört und/oder Stecker.
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • bullit schrieb:

      Was mich ebenfalls interessieren würde, wie ihr die Servoanbindung realisiert habt?
      Ernsthaft ??? :D :D :D
      Genau das wollte ich als nächstes Fragen :P !

      Ok ,damit mir bullit nicht wieder zuvor kommt 8) .... gleich meine nächste Frage hinterher :
      Wenn ich das richtig gesehen habe ,werden die Holme in einer Art “U“ festgeklemmt !?
      Die Holme sind aus Carbon !?
      Wie schafft ihr es ,dass beim festklemmen bzw beim losreissen die Holme keine Beschädigungen abbekommen ????
      Ich denke ,wenn man die Schrauben nicht ordentlich anzieht ,hat man einen Wing der u.U. seine Flügel abwirft !?

      Fragen über Fragen ...... :whistling: .

      Wenn ihr aber wirklich alle Probleme in den Griff bekommen habt ,habt ihr echt einen innovativen Wing am Start :thumbup: !!!!!
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • maxx schrieb:

      Also mein Hacker Skyfighter hält jetzt schon 5 Jahre, kostet 30€ ist Made in EU und sehr transportabel, schnell ist er auch.
      Dann fliegst du nicht riskant genug :P. Aber im Ernst ich sag ja nicht, dass EPP Flieger nichts aushalten, der MiniRaceWing hält einfach noch ein bisschen mehr aus. Du musst auch beachten, dass der MiniRaceWing 95cm Spannweite hat und der hacker nur 55cm der Vergleich hinkt also ein bisschen.


      Bullit schrieb:



      Allgemein ein netter Wing den ich gerne mal Testfliegen würde, vor allem crashen da ich mit Nuris aktuell fast nur am crashen bin (Mal gehts, mal wieder Tage nicht...) aber um ehrlich zu sein, werde ich dafür warten müssen bis die Kickstarterkampagne durch ist. Ich habe ein gewisses Misstrauen gegen Kickstarterkampagnen da das Geld mehr oder weniger einfach Futsch sein kann, wenn die Sache nicht läuft wie Sie sollte und man ohne etwas dasteht. Wenn ihr also Mal die Dinger im normalen Bereich verkauft, werde ich mir wohl spasseshalber mal einen zulegen und schauen, wie Crashressistent und ausgeklügelt euer System wirklich ist.


      Aber Kickstarter, sorry. Zu viel Misstrauen in solche Sachen
      ^^

      NACHTRAG: Hmm... Ich will echt nicht der Pessimist bzw. die Spassbremse sein, aber wenn ich den Kickstarter-Wunschbetrag ansehe und was effektiv da ist, werdet ihr meine Bedenken hoffentlich verstehen. Aber jetzt 150 Euro zahlen damit ich in 2 Wochen mit viel Glück weiss, dass ich überhaupt einen Wing bekomme, ist mir ein zu grosses Risiko. Auch wenn ich den Wing selber cool finde und wie gesagt einen gewissen "Haben-Will" Faktor verspüre. Aber umso mehr würde es mich ärgern, wenn das Geld einfach futsch ist und ich keinen Wing bekomme.
      Wir haben lange überlegt welchen Weg wir gehen, und Kickstarter hatte den Charm, gleich geschäumte Flächen produzieren zu können. Leider hat Kickstarter einiges an Reputation eingebüßt durch ein paar große Projekte die den Bach runter gegangen sind :/ Aber letztendlich liegt es nicht an Kickstarter, sondern immer an den Leuten die das Projekt durchführen, ob sie richtig gerechnet haben, sauber kalkuliert und nichts vergessen haben. Und dann halt auch, ob sie verantwortlich mit der Kohle umgehen.

      Kurz zu Kickstarter: Wenn ihr ein Projekt backed, macht Kickstarter eine Testabbuchung von 0,95€ um zu sehen ob die Transaktion funktioniert. Der tatsächliche Betrag wird erst abgebucht, wenn das Projekt das gesetzte Limit erreicht. D.h. vor erreichen des Limits besteht für Backer absolut kein Risiko.



      noobert schrieb:

      Die erste Frage zielt auf die crashresistenz ab :
      Wie schafft ihr es ,dass die Fläche bei einem Crash mit einem Baum wie im Video zu sehen ,ohne Blessuren davonkommt ?
      Ich bin früher einige Nuris geflogen ,aber nach so einem Crash wurde die Nasenleiste eigentlich IMMER in Mitleidenschaft gezogen !Klar ,der Nuri ist danach nicht Schrott ,aber nach dem x-ten Crash sah das dann nicht mehr schön aus X/ .
      .....mal von der zerstörten Aerodynamik abgesehen ... !

      Gruß Chris
      Zum einen nehmen wir reines EPP das extrem zäh ist. Viele "EPP Flieger" benutzen heute ein Gemisch aus EPP und z.B. Polystyrol. Das macht die Oberfläche etwas glatter und den Flügel etwas steifer, ist dafür aber auch anfälliger für Risse und Macken.

      Die Energie die normalerweise den Flügel zerstört, steckt im Gewicht. der Flügel an sich ist so leicht, dass er sich nicht selber beschädigen kann. Indem wir beim Crash die Fläche trennen, trennen wir auch das Gewicht vom Flügel, der somit nicht beschädigt wird. Die Haltekraft ist groß genug, dass du mal einen Ast streifen kannst, ohne dass der Flügel abfällt, aber klein genug, dass vor der Beschädigung des Flügels ausgelöst wird.

      Das knautschen des EPPs und das Auslösen an sich schluckt schon einen Teil der Einschlagsenergie, der Rest wird dann vom Carbon aufgenommen.

      Bullit schrieb:

      Guter Punkt @noobert ! Was mich ebenfalls interessieren würde, wie ihr die Servoanbindung realisiert habt? Immerhin sind die Servos auf den Flügeln und müssen ja irgendwie beim entkoppeln der Flüges durch Crash z.B auch entstöpselt werden. Wie habt ihr dies gehandhabt dass die Servokabel nicht leiden bzw. die Steckung nicht beschädigt wird oder ähnliches? Kann mir das irgendwie nicht vorstellen dass dies so problemlos klappt ohne an den Kabeln zu reissen und eventuell auf die Dauer die Kabel innerlich zerstört und/oder Stecker.
      Das ist ziemlich einfach gelöst, aber einfach ist oft am besten :D Das Servokabel ragt etwas aus der Flügelwurzel heraus. Dieses wird in ein kurzer Servokabel-verlängerungsstück gesteckt. Dieses ist an einem der Abstandsbolzen mit Kabelbinder zugentlastet und geht danach in den Empfänger. Beim crash streckt sich das Kabel und der Stecker wird immer gerade herausgezogen. Durch das gerade herausziehen treten am Stecker fast keine Kräfte auf. Wir fliegen (und crashen) die selben Stecker jetzt seit 1,5 bzw. seit einem Jahr und die Stecker sind immer noch die selben wie am Anfang.


      noobert schrieb:

      Ok ,damit mir bullit nicht wieder zuvor kommt 8) .... gleich meine nächste Frage hinterher :
      Wenn ich das richtig gesehen habe ,werden die Holme in einer Art “U“ festgeklemmt !?
      Die Holme sind aus Carbon !?
      Wie schafft ihr es ,dass beim festklemmen bzw beim losreissen die Holme keine Beschädigungen abbekommen ????
      Ich denke ,wenn man die Schrauben nicht ordentlich anzieht ,hat man einen Wing der u.U. seine Flügel abwirft !?

      Fragen über Fragen ...... :whistling: .

      Wenn ihr aber wirklich alle Probleme in den Griff bekommen habt ,habt ihr echt einen innovativen Wing am Start :thumbup: !!!!!

      Wir benutzen Vollmaterial, dass hält dem Druck locker stand. Wir haben natürlich etwas Verschleiß an der Oberfläche bei jedem ausklinken. Durch die richtige Materialwahl, ist dieser aber echt minimal.

      Im Flug haben wir bisher noch keine Flügel abgeworfen :D.
      Die Stärke Verbindung lässt sich ganz einfach testen indem man am Flügel zieht. Wenn er sich nicht bewegt sitzt er fest genug :)

      Ich hoffe ich hab alle Fragen erwischt :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Markus@Flybot ()

    • Sehr cool !
      Deine Antworten bzw eure Details scheinen alle Hand und Fuss zu haben bzw es scheint einiges an Hirnschmalz drin zu stecken :thumbup: .

      Finde den Wing echt immer interessanter ..... .

      Als EPP nutzt ihr RG20 ?

      Noch den Tip am Rande .... :
      Um die Nasenleiste unempfindlicher zu machen ,kann man einfach eine Lage Strappingtape oder Laminierfolie drüber machen .

      Bin momentan nicht unbedingt auf der Suche nach nem Nuri ..... trotzdem interessantes Projekt !
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Ich fliege bewusst den kleinen weil mir ein grosser zu langsam ist. Vorteil ich nutze kleine aussortierte Quad Komponenten. Motor 1306 bis 2206 alles möglich Lipo um die 500 bis 800 3 bis 4 s..
      was ich aus 15 Jahren Nuri weis ist das die Nase in der Mitte am meisten abkriegt, un da ist für mich eine Knautschzone am wichtigsten. Von daher kommt die Cam etwas zurückversetzt nach oben.
      Da sitzt aber bei euch das Carbonmittelteil mit Cam was nicht nachgibt sondern bricht.
      wie ist denn euer AUW für den Nuri?
    • Nu ja ,bei unseren Racern bricht ja auch nicht gleich der Frame wenn wir irgendwo reindonnern ,oder !?
      Und wenn ich mir das Mittelteil vom MRW anschaue .... Carbonplatten ,Spacer ,Schrauben .... ... kommt das in etwa schon einem Frame gleich !!!!
      Könnte dadurch sogar passieren dass bei einem Crash weniger kaputt geht als bei einem normalen Pfeil(Nuri) !

      Und ob ein Nuri schnell ist ,hängt nun primär wirklich nicht von der Größe ab ;) !!!
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Meistens crasht ja auch ein Arm als erstes in den Boden/Baum/whatever. Beim Nuri ist es eigentlich immer die Nase. Dazu kommt dann noch die deutlich höhere Geschwindigkeit und schon haben wir eine Sollbruchstelle. Dass Carbon auch noch deutlich gefährlicher ist, sollte man auch nicht vernachlässigen.
      Alles Rund um Modellbau, gibt's nichts zu basteln, muss was her
    • Abfluggewicht liegt je nach Setup um die 600g. Meiner wiegt 780g und ich hab noch ein OSD mit GPS drin um Strom und Geschwindigkeit zu messen.
      Carbon ist einer der leichtesten und stabilsten Werkstoffe überhaupt! Deine Knautschzone gibt es auch im Carbon. Man sieht sie nur nicht, das Carbon nimmt den Stoß elastisch auf.

      Wir fliegen die MiniRaceWings seit über einem Jahr. Ich fliege EPP Flügel schon seit mehreren Jahren. Und ich kann wirklich sagen, dass sich noch nie ein Flieger so lange gehalten hat.

      Hier ist eine kleine Crash Zusammenstellung, die ich in der Schnelle vor ein paar Tagen gemacht habe:

    • Cool, wird es die Carbon Fuselage auch einzeln geben?
      Da bau ich ein fettes RaceQuad mit DruckSchraube draus 8o
      Kein CamTilt und Throttle auf HeckSchraube statt Nick :D
      Ob irgenein FC das regeln kann?

      Aber son kleiner Nuri macht auch Laune.
      Kann man nicht einfach in der Luft parken ;)

      KickStarterProjekte sind mir vor FertigStellung zu riskant.
      Ich drück die Daumen, dass es was wird.
      0% Scale - 100% Fun ;)
      Viele Grüße, Metti