Bekomme LEDs an meinem Copter nicht ans laufen :-(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi noobert,

      ja - habe ich schon versucht. Diese Kombi (DIN-Kabel auf der Unterseite verbunden und 5V über PIN-Stecker) bringt als einzige Variante dieses "Aufblitzen" beim Einstecken des Akkus bzw. Reboot über Cleanflight mit verbundenem Akku. Alle anderen Varianten haben bisher nichts gebracht (die LEDs blieben dunkel).

      Hatte gestern keine Zeit, das oben genannte zu versuchen und werde mich heute (hoffentlich) mal dran begeben.
    • Habe nun alles zerlegt und geschaut, wie das 4in1 und der FC verbunden sind. ging alles über einen 2PIN-Stecker beim FC in den Anschluss VBAT.

      Da habe ich dann die beiden Stromkabel der LEDs anglötet (auf die Unterseite) und das Datenkabel an LED_STRIP auf dem FC.

      Akku angeklemmt und siehe da, die LEDs gingen an --> nach 3 Sekunden stieg ein kleines Rauchwölkchen gen Himmel und die Lichter gingen aus. Der FC wird von Cleanflight nicht mehr erkannt und die beiden Status-LEDs glimmen ganz wenig und blinken sehr schnell.

      Was hab ich falsch gemacht? Habe mehrfach alles kontrolliert --> keine Kabeldreher drin.

      Was meint ihr, was da genau abgeraucht ist? Die LEDs wäre ja nicht so schlimm, aber es sieht wohl eher nach dem FC aus, oder? Kann das 4in1 auch was abgekriegt haben? Aller Anfang ist echt schwer... :(

      Habe mal 2 Fotos angefügt. (Signalkabel rot, 5v gelb, GND schwarz)


      Freue mich über euer Feedback. Danke.
      Bilder
      • IMG_8214.JPG

        593,37 kB, 750×1.000, 66 mal angesehen
      • IMG_8215.JPG

        517,73 kB, 750×1.000, 60 mal angesehen
    • Der Spannungsregler vom 4in1 wird abgeraucht sein, der ist für die LEDs wahrscheinlich nicht ausgelegt.
      Und mit etwas Pech hat er dann 12V auf den FC durchgeschaltet der dann auch abgeraucht ist.

      PS: Der Spannungsregler deines 4in1 hat auf 5V 1A.
      Da hängt dann aber nicht nur dein LED Zeug dran sondern auch noch der FC der Empfänger evtl. dein VTX, Cam OSD usw.
      Schau selbst nach was da alles mit den 5V betrieben wird, ich denke da ist der Spannungswandler durch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von katana ()

    • Du musst erst mal genau beschreiben (am besten mit Bildern) wie du was verkabelt hast.
      Also 4in1 zu FC und FC mit LED, an besten den Empfänger auch.
      Ich sehe da am FC was neben Vbat da steht scheinbar 3.3, kann man auf den Bildern aber nicht genau erkennen.

      Grundsätzlich misst man erst mal die Spannung an die man etwas anschließen will BEVOR man anschließt.
      Wer hat den Kopter eigentlich gebaut und verkabelt und ist der schon erfolgreich geflogen?

      Die Infos die du bringst sind einfach zu wenig, da kann dir niemand richtig helfen, also bemühe dich mal und beschreibe genau was du gemacht hast. ;)
    • Okay, dann mal los...

      Zu deinen Fragen:
      1. Den Copter habe ich zusammen mit einem Kumpel gebaut (der sich besser auskennt, aber nicht in DE ist zur Zeit). Aktuell besteht er aus 4 Motoren, angeschlossen an ein 4in1 ESC, einem FC, einem Receiver und aktuell keinen LEDs (abgemacht, da nicht funktionsfähig). Weitere Komponenten wurde noch nicht verbaut.
      2. Ja - der Copter flog schon astrein
      3. Zu deiner Frage, was da steht: ja, da steht 3,3, aber das bezieht sich auf den Anschluss daneben, der nicht genutzt wird, also nicht auf den VBAT Anschluss

      Verkabelung 4in1:

      Rein kommt der Lipoanschluss --> an den Lipo-Anschluss zusätzlich ein + und - angelötet, welches per 2PIN-Stecker in den VBAT des FC geht (an den habe ich rückseitig die LED-Kabel angelötet, was zum Abrauchen geführt hat --> jetzt ist mir das klar, dass das nicht 5V sondern ca. 12V haben muss :-()

      Zusätzlich geht ein 6PIN-Stecker vom 4in1 zum FC:
      Pin 1 und 2 sind - und + und sind auf das Output 1 (ESC/Servo-Connection) gelötet (hier beträgt die Spannung aktuell ca. 5V --> logisch betrachtet würde ich mutmaßen, dass der Spannungsregler vom 4in1 noch funktionieren müsste, sonst würde da doch mehr Spannung erzeugt, oder?)
      Pin 3 (weiß) --> Output 1 (Signal)
      Pins 4 bis 6 (gelb. blau, ogange) --> Outputs 2-4 (Signal)

      Dann ist ein FrSky XSR mit 3 Kabeln (+, -, und Signal) auf den FC gelötet

      Weiter noch ein Buzzer mit 2 Kabeln...

      Anbei einige Fotos, wo man das hoffentlich gut erkennt. Das einzige, was man nicht erkennt, ist die Lötstelle des Liposteckers, da dieser auf der Unterseite des 4in1 angeschlossen wurde. An dem gleichen Anschluss wurde auch der 2PIN-Stecker (--> VBAT vom FC) angelötet. Ich hoffe, das reicht euch, um etwas beurteilen zu können.

      Was mir noch auffiel, als ich eben den Lipo dran gehängt habe, um die Spannung zu messen: Sowohl der FC als auch das 4in1 waren nach kurzer Zeit sehr warm.....


      Danke für eure Hilfe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von maybe6783 ()

    • Also die Verkabelung der LEDs sieht man auf den Bildern immer noch nicht.
      Man sieht zwar rot schwarz gelb auf den FC gehen aber wie das an den LEDs angeschlossen ist sieht man nicht.
      Mach da mal bitte noch ein Bild von, auf dem Bild oben sieht man das Schwarz auf -Vbat ist aber rot auf Led Strip und gelb auf +Vbat.

      Ich würde sagen das rot auf +Vbat muss und gelb auf Led Strip.

      Was hat denn eigentlich geraucht, etwas auf dem FC auf dem 4in1 oder an den LEDs?
      Hast du den FC mal abgeklemmt und nur an USB angeschlossen?
    • Hi kantana,

      was genau geraucht hat konnte ich nicht gut sehen bzw. lokalisieren (leider) --> aber ich meine, es waren die LEDs (sicher bin ich mir aber nicht)

      FC abgeklemmt habe ich und nur per USB angeschlossen, aber komme nicht mehr drauf und die beiden Signal-LEDs blinken beide sehr schwach und schnell und der FC wird sehr schnell sehr warm...

      Zu der ursprünglichen LED-Probelmatik:
      Die LEDs habe ich wieder abgemacht, da es seit dem Abrauchen ja erst mal darum geht, zu wissen, was genau jetzt kaputt ist und was ersetzt werden muss. Wenn der FC und der Rest wieder startklar sind, würde ich mich da nochmals dran begeben, aber nach aktuellem Stand kann ich ja gar nichts probieren/test etc...

      Um deine Frage zu beantworten:
      Bei dem 2. Bild oben sieht man, dass ich zwar die Farben der Kabel vertauscht hatte (deswegen gelb auf 5V, aber die Verkabelung trotzdem richtig war)
    • OK das sieht man in der Vorschau nicht, da muss man das Bild für öffnen deshalb habe ich es nicht gesehen.

      Wenn das so stimmt was du geschrieben hast sollte dein FC und der 4in1 eigentlich eher nichts abbekommen haben.
      Du hast damit ja eigentlich nur deine LEDs an 12V gegrillt.
      Im dümmsten Fall haben die dann 12V auf den LED Strip Pin vom FC durchgelassen.

      Wenn du Glück hast hat es aber nur die Programmierung zerschossen und du kannst den FC neu flashen.
      Auf dem FC sieht man neben den Buzzer Pins die Bootpins.
      Brücke die mal und schließe dann den USB an den Rechner an, evtl. siehst du dann ein DFU Gerät und kannst ihn neu flashen.
      Wenn nicht ist er wohl wirklich Schrott.

      Dem 4in1 sollte das aber nichts ausgemacht haben, der sollte noch in Ordnung sein.
    • Habe die Bootpins gebrückt und angeschlossen. Beim Einstecken passiert was, aber ein DFU Port wird nicht gelistet. Über COM3 kann ich nicht flashen, da kommt "No Response from the bootloader - FAILED"

      Zudem wird der FC nach Sekunden richtig heiß (man verbrennt sich nach ner Minute die Finger an den Chips)

      Scheint wohl echt hinüber zu sein, oder?

      Ich hoffe halt sehr, dass das 4in1 nicht doch was abbekommen hat, sonst schließe ich den neuen FC an und der ist direkt wieder platt. :(

      Danke für eure Hilfe.
    • Ich denke nicht das der 4in1 was abbekommen hat.
      Komplett ausschließen kann man es aber nicht.
      Die Eingänge der Regler waren ja am FC angeschlossen und wenn da 12V durchschlagen kann man nicht zu 100% sagen was passiert.

      Ich denke nicht das der 4in1 platt ist aber ausschließen kann man es nicht.

      Wenn der FC so heiß wird das man sich die Flossen verbrennt ist der platt.
      Nicht mehr an den 4in1 anschließen und hoffen das der nix abbekommen hat.