Taranis x9D RSSI Vergleichswerte (5dB vs 2dB)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Taranis x9D RSSI Vergleichswerte (5dB vs 2dB)

      Hi.

      Wie in meiner Vorstellung schon angedroht, hier gleich mal ein "Data-Post" ;)
      Ich fliege mit einer x9D SE und einem X4R und hatte Anfangs Probleme mit mangelnder Reichweite (140m max).
      Habe daraufhin ein neues Backboard bekommen welches eine extreme Besserung brachte.

      FrSky plaziert übrigens auf den neuen Boards nun eine kleine Spule zwischen dem E1 RSSI Pad und dem Ground Pad. Dazu findet man so gut wie nix im gesammten Internet derzeit.
      Das kleine SMD Bauteil liegt da schief rum und macht eher den Eindruck als wäre das Board bereits genutzt.

      Und was ist es genau? Laut FrSky: "inductance to prevent electrostatic damage the PCB board".
      Ich vermute, dass ist die Antwort auf die vielen Special Editions mit Empfangsproblemen - und darüber hinaus eine der Ursache für "kaputte" Taranis nach 5dbi Mod.

      Und was ist es ganz genau? Das Teil hier: mouser.de/ProductDetail/Murata-Electronics/LQG15HN18NH02D
      Witz an der Sache ist, dass man zwischen Masse und dem RP-SMA Pin einen Kurzschluss hat - bis man eben einschaltet und die Spule wirkt. ...etwas scary.


      Zurück zu dem Data-Post.
      Ich bin bisher nur mit der 2dbi Antenne geflogen und die Reichweite war.. okay - nach dem Board tausch.
      Die 5dbi Antennen, 2 Stück TPLink & NoName, hatten keinen wesentlich besseren Empfang & SWR 15-40.
      Hier im Forum hatte ich dann von den DeLock Antennen gelesen (https://www.amazon.de/gp/product/B003JELK9O) und eine bestellt.
      Damit ist mein SWR/RAS auch 0-1, sehr schön!

      Also bin ich raus und habe mit beiden Antennen die gleiche Route geflogen, mit folgendem Ergebnis (siehe Attachment).
      Geflogen wurde auf freiem Feld, in ca 15-20m Höhe, Antenne gerade nach oben ausgerichtet.



      Wir sehen jeweils RSSI und Throttle von beiden Antennen, Orange 5dbi, Blau 2dbi.
      Der Throttle Peak markiert die größte Entfernung und dient nur der Auswertung.
      Laut daftlogic.com/projects-google-maps-distance-calculator.htm ca 240m + ca 100m Höhe macht ~250m gesammt Distanz.

      Das Log hab ich einfach mit Special Function, SD Log, 0.3Sec erstellt und mit Excel ausgewertet.
      Irgendwie hätte ich erwartet, dass die 5dbi viel viel Besser ist...

      Nun meine Frage: Wie sieht euer RSSI aus wenn ihr fliegt und in wie Fern macht die 5dbi Antenne einen gravierenden Unterschied.
      Hat jemand Lust ähnliche Tests durchzuführen?

      Lg
      Mike
      Kissed 5" Alien | BF 6" RQR Hive | CRSF TX @ v2.31 (Mortal-T|Diamond|tuned), MicroRXv2 & NanoRX (vertical Immortal-T, L-Shape)
    • mfoo schrieb:


      Und was ist es ganz genau? Das Teil hier: http://www.mouser.de/ProductDetail/Murata-Electronics/LQG15HN18NH02D
      Witz an der Sache ist, dass man zwischen Masse und dem RP-SMA Pin einen Kurzschluss hat - bis man eben einschaltet und die Spule wirkt. ...etwas scary.
      das ist echt beunruhigend

      -------------------------------------------

      Also ich fliege das XJT modul in der Tango, habe bisher keine großen unterschiede gemerkt. Bei antennen muss man aufpassen da ja die angabe des gains in dbi prinzipiell erstmal was über die richtwirkung und den Wirkungsgrad (immer beides) aussagt. Auch wenn Richtwirkung bei Stabantennen bei unserer Anwendung und der Bauweise erstmal dahingestellt ist. Die dBi werden ermittelt sondern vom Hersteller anhand der Bauweise zugewiesen. Also kann es gut sein das du (und ich) eine schlechte Antenne hast,
      Interessant ist allerdings wirklich nur das SWR und 15 bis 40 hört sich sehr komisch an, das wäre wahnsinnig schlecht. Hat die Taranis hier eine andere Berechnungsgrundlage? Hintergrund ist folgender. Im Idealfall ist das SWR = 1. in der Praxis kommt man bei sowas nicht unter 1.5. Aber 40 hört sich nach verdammt viel reflexion an, auch wenn die Antennen nen schlechen winklel zueinander haben.
      Wie weit ist denn deine Maximaldistanz hast du das schon mal ausprobiert? weil im nachinein muss ich sagen, Ich komme mit dem videosender nicht über die Reichweite meiner funke hinweg und hatte auch noch nie unverschuldete failsafes.

      Gruß,
      Robert
      BMR-Homepage: http://www.bavarian-multirotor.de Ein Platz für alle aus München und Umland

      Der neue Bavarian Multirotor Kanal: youtube.com/channel/UCL-Pida9gLFOGLoFnkOxmmQ

      Der Himmel über Bayern ist weiß und blau, perfekt für den racer.
    • Ich habe auch mir dem Frsky Support wegen jener Spule geschrieben, früher hatten sie das nicht, und dass es eben für statische Entladungen da ist. Nichtmal Engel hat recht eine Ahnung davon, was sie davon halten sollen.
      Haben auch einzelne Backboards, und nicht nur die SE
      Je weniger du selber machst, desto weniger machst du auch falsch :P

      youtube.com/channel/UCk9YaxVYP-2_AHr3etFYy5A
      airvuz.com/user/binding
      :saint:
    • Hi Robert.

      Wie gesagt, mit der DeLock Antenne ist der SWR/RAS 0-1 und damit wurde ja auch der Test gemacht.
      Maximale Reichweite (bis zum Failsafe) hab ich noch nicht gemacht, suche noch nach einer geeigneten Strecke.

      @bind.ing: Ja, das Zitat ist ja auch direkt von FrSky. Ist halt ein nettes Detail und eventuell für 5dbi-Modder interessant bzw. nützlich.


      Mir ging es mit diesem Post auch eher darum mal konkrete Erfahrungen auszutauschen. Weil das "mit 5dbi ist der Empfang viel besser" ist mir einfach zu subjektiv - und lässt sich mit dem eigenen Setup einfach nicht vergleichen.

      Aber bei fast 100 Klicks und nur 2 Antworten wird es wohl eher schlecht aussehen mit Vergleichsdaten.
      Vielleicht liegts aber einfach am Wetter (das ist bei uns Fluguntauglich ;) )
      Kissed 5" Alien | BF 6" RQR Hive | CRSF TX @ v2.31 (Mortal-T|Diamond|tuned), MicroRXv2 & NanoRX (vertical Immortal-T, L-Shape)
    • ...hat wirklich noch niemand konkrete Tests gemacht bzw. keiner Lust Vergleichswerte zu ermitteln?

      Ich werd es noch mal probieren euch zu aktivieren, mit meinen letzten Testdaten :)
      Flugdistanz sind nun 520m, gerade von mir Weg, Antenne wieder jeweils gerade nach oben ausgerichtet.

      SWR/RAS ist 0-1 mit beiden Antennen.
      RSSI Graphen sind "gesynct", d.h. relativ exakt was die Distanz relativ zum Wert angeht.
      Orange: 5dB DeLock Antenne
      Blau: 2dB FrSky Antenne




      Eventuell machen ja bei 500m die 5dB noch keinen Unterschied, aber ich sehe einfach nicht die Verbesserung, die man so oft in Foren liesst...

      Was meint ihr?
      Sind die 2dB Werte zu gut oder die 5dB zu schlecht?
      Ist die Stock Antenne vielleicht gar nicht mehr 2dB?
      Sind das Grundsätzlich, verglichen mit eueren Quads, eher gute oder schlechte Werte?
      Wer hat sonst eine Idee?
      Kissed 5" Alien | BF 6" RQR Hive | CRSF TX @ v2.31 (Mortal-T|Diamond|tuned), MicroRXv2 & NanoRX (vertical Immortal-T, L-Shape)
    • mfoo schrieb:

      ...hat wirklich noch niemand konkrete Tests gemacht bzw. keiner Lust Vergleichswerte zu ermitteln?
      Interresiert mich schon sehr allerdings wenn ich für mich spreche steht 2.4gHz bei mir eher hinten an. Problem ist Prinzipiell das man mit einer funktionierenden 2.4ghz funke guter antennenkonfig am kopter und einem funktionierenden Empfänger in der sparte in der wir uns mit FPV Koptern rumtreiben eigentlich keine Probleme mit Failsafes hat.

      Ausgegangen von 25mW Video Sendern wirst du nie failsafe Probleme mit der Funke haben. und es soll ja so halodris geben die mit 800mw über und in nassen Wäldern geflogen sind und auch da noch keine Probleme hatten.


      Es stimmt zwar das die Antenne das leistungsbestimmende bauteil ist aber wenn die werte grenzwertig sind oder es zu failsafes kommt würde ich bei ner 2.4gHz funke erstmal auf funke selbst videosender und Antennen am kopter schauen

      _____________________________


      _____________________________

      Zu den dBi:

      eine highgain Antenne (mehr dBi) macht diese nicht gleich besser oder dir ein besseres SWR liefert. die Richtwirkung wird höher flieg in 500 meter Kreisen um dich und über dich decke ein Kugel um dich herum ab dann weist do wo die Antenne besser ist und wo nicht einfach 500m weg fliegen bringt wenig und wenn du da was siehst dann siehst du nur einen ausschnitt dessen was die Antenne besser oder schlechter macht aufgrund ihrer Bauart.

      500m sind allerdings nicht viel auch wenn man damit die FPV wohlfühlzone verlässt wenn nix zwischen dir und dem kopter ist würde ich 1.5km versuchen aber das ist zu gefährlich, also statisch nicht im flug. Den Taranis Antennamod halte ich eher für sinnlos bei der Reichweite unserer Videosender weil das mit 5.8GHz/circular polarisiert einfach das schwächste Glied ist in Durchdringung Reichweite und SWR
      ist
      Haben letztens nen Feld nach nem kopter abgesucht der war ca 2km weg und ist wegen nem akkuproblem abgestürzt hatte keinen failsafe

      _________________________

      @SWR
      Ist mehr bauartbedingt bzw von der Qualität abhängig, die 0-1 (frsky Rechnung normalerweise ca 1.5) sind das gesteckte Ziel wenn man eine Antenne Baut.

      ___________________________
      Aber sehr interressanter Thread lese gerne mit :)
      BMR-Homepage: http://www.bavarian-multirotor.de Ein Platz für alle aus München und Umland

      Der neue Bavarian Multirotor Kanal: youtube.com/channel/UCL-Pida9gLFOGLoFnkOxmmQ

      Der Himmel über Bayern ist weiß und blau, perfekt für den racer.
    • Wir haben eine 1,7km "Teststrecke", die ich mit Mod ohne Probleme geflogen bin. Ein Freund von mir hat eine QX7, und ein anderer eine X9 ohne Antennenmod. Wenn wir mal alle drei Zeit haben, tauschen wir mal Funke durch :D Bin selbst gespannt, hab ja meinen Mod eigentlich nur gemacht, weil meine Originalantenne hin war 8o

      bind.ing schrieb:

      is immer zwiespältig mit dir Fliegen gehn, mei soziale Ader freut si, mei Fliegerego geht in a Ecke weinen :thumbsup:

    • auf welche werte habt ihr bei snr&dbi
      an eurer funke eingestellt.... na türlich weiß ich das die werte nicht übernommen werden sollten!
      ich denke das so.... quad im garten auf den tisch gestellt und immer weiter weg gehen.... bis empfang halt weg ist.. bzw. dann bei snr 15 sag ich mal.... dann würde ich 15+ (30 ges.) nehmen das ich auf jedenfall save bin.... oder hab ich es jetzt auch falsch verstanden.
    • Baufritz schrieb:

      Wir haben eine 1,7km "Teststrecke", die ich mit Mod ohne Probleme geflogen bin. Ein Freund von mir hat eine QX7, und ein anderer eine X9 ohne Antennenmod. Wenn wir mal alle drei Zeit haben, tauschen wir mal Funke durch :D Bin selbst gespannt, hab ja meinen Mod eigentlich nur gemacht, weil meine Originalantenne hin war 8o
      Habt ihr den Test noch gemacht? Was ist bei rausgekommen?
    • Was auf jeden Fall zur Reichweitenverbesserung beiträgt ohne die Richtwirkung der Senderantenne zu erhöhen (mit 5dBi wird die Abstrahlung nach oben und unten reduziert) ist ein Umbau der Empfangsantennen auf Dipole.

      Verbaut sind ja aus Gründen der Einfachheit meist Monopole mit 1/4 der Wellenlänge. Besser sind hingegen Dipole mit der halben Wellenlänge als Gesamtlänge. Die Sendeantenne ist ebenfalls bereits ein Dipol (sleeved Dipole mit Metallhülse als Ground-Element).

      Es genügt, etwas vom Schirm der Antenne freizulegen und dort ein weiteres Stück Draht anzulöten. Dann dieses Strück Draht und das aktive Antennenelement entlang einer Linie ausrichten. Die Gesamtlänge des Dipols muss 58mm betragen, wobei aktives und passives Element gleich groß sein müssen.

      Hier steht vieles zu geschrieben: fpv-community.de/showthread.ph…z-RC-durch-Dipol-Antennen

      Ich habe beim einfachen Test mit dem Graupner GR12L um 5 - 8dB höhere Empfangsstärken. Auch muss ich nun den Kopter beim Einschalten weiter weg vom Sender halten, da der Empfänger schneller gesättigt wird und nicht mehr bindet. Es bringt also in der Tat etwas.
    • Ich habe heute morgen überlegt auch meine Taranis X9D Plus mal etwas zu Tunen. Ich habe gelesen das Dipol Antennen besser sein sollen als 5dBi Antennen. Gibt es so etwas fertig zu kaufen? Ich habe zum selber Bauen nur die 5dBi Antennen und RP-SMA auf U.FL (IPEX) kabel

      https://www.banggood.com/IPEX-to-SMARP-SMA-Female-Adapter-Extend-Cable-Connetor-10cm-p-1193797.html?rmmds=cart_middle_products&cur_warehouse=CN

      https://www.banggood.com/Wholesale-FrSky-2_4G-V8-Series-5dB-Module-Antenna-RP-SMA-p-68703.html?rmmds=cart_middle_products&cur_warehouse=CN

      das kabel benötigt man ja sowieso wenn man die Taranis auf RP-SMA Umbauen will aber ein gute Antenne suche ich noch.

      EDIT: Habe noch die 7dB Antenne gefunden die in Kombination mit dem SMA Kabel sollte doch gut sein oder?

      https://www.banggood.com/Wholesale-FrSky-7dB-Patch-Module-Antenna-p-68704.html?rmmds=cart_middle_products

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schparc ()

    • In den ganzen Sendeantennen ist bereits ein Dipol drinnen, ein sogenannter Sleeved-Dipole.

      Er ist nicht T-förmig, stattdessen ist bildet eine Metallhülse den zweiten Pol. Diese ist an der Stelle, wo der Schirm endet, mit dem Schirm verlötet.

      Der Sleeved Dipole hat den Vorteil, dass das Coax-Kabel die Antenne nach unten verlässt. Dadurch ist der Einbau simpler. Beim normalen T-förmigen muss man das Coax für ein kurzes Stück im 90° Winkel zu den beiden Monopolen wegführen, das ist unpraktisch. Die Anpassung an die 50 Ohm soll beim Sleeved Dipole auch besser sein.
    • Ja die Patch Antenne habe ich mir nur für einen speziellen Test mal geholt. Ich dachte es macht sinn die Original Antenne mal zu tauschen da ich 30-50 Meter hinter mir meist nur noch 40 RSSI habe an einem R-XSR. Weiß natürlich nicht ob es auch am R-XSR liegt aber habe drei Kopter mit den R-XSR und das macht meine Funke bei allen. Meine Teranis ist aber auch von 2015 oder 2014 vielleicht war es damals etwas anders verbaut? Muss Sie mal zerlegen und schauen was aktuell verbaut ist.