Upcoming Project: ZOHD Nano Talon, iNAV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich sags mal so. Leider kann ich aktuell überhaupt keine Neuigkeiten berichten. Banggood der Affenverein hatte heute eine E-Mail gesendet, in dem Sie mir mitgeteilt hatten, dass Sie die Bestellung canceln da Sie mein Ublox Neo M8N nicht wieder an Stock haben und das Restocken anscheinend irgendwas länger dauert etc. Ohne Rücksprache, garnix. Sie habens einfach gecancelled... Nun heisst es, schnell und preiswert Ersatz organisieren.
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • Ja das mit iNav, wenn es mal richtig eingestellt ist, soll eine wunderbar einfache Sache sein.
      Auto launch ist auch interessant! Ich habe einen gesehen, der auto launch mit dem mode RTH kombiniert hat, dann geht er gleich nach dem Start auf die eingestellte RTH Höhe und kreist über dir, ohne auch nur einmal das Pult angefasst zu haben.
      Ich habe vor meine 8 jährige Tochter damit fliegen zu lassen, wenn er mal in der Luft ist.
      Also praktisch starten, auf Höhe bringen, dann RTH oder Loiter rein. Dann Sender an Tochter übergeben und auf Angle kombiniert mit Alt-Holt.
      Kann eigentlich nix mehr schief gehen. Wenn sie außer Reichweite kommt macht er RTH bis sie die Kontrolle wieder hat.
      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw
    • Naze32 ist mittlerweile echt raus aus BF und iNAV. Investier lieber 15-20€ in eine F3, mehr UARTS, mehr Inverter, mehr Steckplätze. Die rechenleistung ist echt mittlerweile zu wenig für iNav, zusätzlich is der Speicher auf der Naze zu klein, darum sind viele Funktionen nichtmehr im Naze-Target, da die Hex Datei zu groß wurde.

      M8n von BG funktioniert gut

      https://www.banggood.com/Ublox-NEO-M8N-Flight-Controller-GPS-with-Protective-Shell-for-PIX-PX4-Pixhawk-p-1005394.html?rmmds=search

      wenn man das Naza M8n nimmt, kann man einen vorhandenen Kompass sogar auf der FC drauf lassen.
      Je weniger du selber machst, desto weniger machst du auch falsch :P

      blackcatframes.racecopter.at/product/sica-5-6/
    • jo, hab ich mi schon gedacht. denke mal, dass ich dann den guten alten Omnibus F3 nehmen werde.
      Der M8N ist bei BG ja schon länger ausverkauft, denke mal ich werde dann hier bestellen ebay.de/itm/DHL-Ublox-NEO-M8N-…cfUAAOSwurZZHleX#shpCntId

      Bleibt noch die Frage ob Mini oder Nano. Glaube dass der Mini gutmütiger fliegt, jedoch dafür nicht so doll in meinen Smart passt! :P
    • Reaching schrieb:

      Bin übrigens heute an einem Stück über 50 Minuten geflogen und habe dabei eine Gesamtstrecke von 31 Kilometer zurückgelegt.. Für so nen Winzling schon beeindruckend. Und ich hab nur 2200mah neu reingeladen, hätte also auch noch weiter fliegen können ^^

      Da will ich ich einen Beweis :P
      Mit welchem Akku?
      Die Gesamtstrecke passt irgendwie nicht zur Flugzeit. Da hättest du ca 37km/h im schnitt machen müssen. Bist ständig gegen den Wind geflogen? :D
      bei 37kmh steht schon fast nen Stömungsabriss an, bei dem Zohd.

      Ich bin heute in meinem S800 mit 4s 18650er akku 32minuten geflogen. bei ebenfalls 31km gesamtstrecke. Dabei wurden 2600mah verbraucht, von 3100.

      Mit einem 2450iger 3S komm ich auf ca 20 Minuten Flugzeit wenn ich rum dümpel.
    • Hi,
      Gut, es waren nur 48 Minuten ^^
      Hab einen 3500mah Samsung 18650 Akku 3S. Der komplette Flieger wiegt nicht einmal 500 Gramm und an dem Tag war es ziemlich windig. Die nächsten Flüge werde ich locker über 1 Stunde schaffen, wäre doch gelacht. Hab den Mini Skywalker auch über eine Stunde geflogen und da war die Motorkombo nicht so effizient und das Teil wog sogar mehr. Meinen Mini Talon fliege ich fast 2 Stunden ohne Probleme. Man muss halt mal auf eine effiziente Motorkombo Rücksicht nehmen und mit dem Gas etwas haushalten und sparsam fliegen. Meinen Mini Talon fliege ich auf rund 3Ampere, cruise Speed auf ca 60km/h mit nem T-Motor und ner 10x6er Klapp Schraube

      Hab leider nur die DVR Aufzeichnung vom Flug, weil ich zu dem Zeitpunkt noch keine HD Kamera dran hatte. Daher auch in kompletter Länge, weil die Zeit irgendwie in den unteren Reihen weggeschnibbelt worden ist ^^

    • ah ok.. ich dachte du hast nen normalen Lipo genommem.

      Meine Kombination ist alles andere als Effizient.. RCX 2400kv Motor.. Kingkong 6x6 Prop usw... Da komm ich auf etwa 40 Minuten bei gaaaanz dezenter Flugweise mit dem 4S Sony Zellen. die haben auch nur 3100mAh

      EDIT: 6x4 Prop natürlich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Captain Fly Schuss ()

    • Ich überlege wie gesagt auch mir nen neuen Flieger zu holen und bin etwas unentschlossen.
      Habe zur Zeit eine Twinstar und ein Furywing mit FPV jedoch ohne FC/OSD, lässt sich bei denen auch etwas schlecht nachrüsten.
      Dann habe ich noch einen FPV49 von FPVTrond, Nuri mit 125cm Spannweite inkl GPS.

      Zu welchem Talon würdet ihr mir raten wenn ihr nur einen haben dürftet? ;)

      Lese oft, dass der Nano vorgezogen wird da er besser transportabel und effizienter ist als der Mini.
    • Hi,

      Der Mini Talon ist mitunter das effizienteste Flugzeug was ich bisher geflogen bin. Der Nano ist aufgrund seiner Größe extrem hibbelig und unruhig in der Luft. Dagegen ist der Mini Talon ein Traum. Meiner fliegt mit 4S 7000Mah 18650er Lion Batterien gut 2 Stunden. Mit nem Crossfire und nem guten Autopilot und FPV ist das ein Traum- Hab noch ne Sony FDR x1000 an Bord für tolle 4K Aufnahmen.
      Wiegt 1,7kg alles zusammen. Gut, 1,3m Spannweite und ein dicker Rumpf, klein ist der nicht. Notfalls kann man die Tragflächen aber auch abnehmbar machen.... Der Mini Talon ist zwar nicht der hübscheste Flieger, aber durch seine tollen Flugeigenschaften und den günstigen Preis ein Top Flieger. Würde ich immer wieder kaufen bzw bauen. Hab hier noch einen komplett eingepackt als Ersatzteillieferant stehen, falls meinem Liebling mal was zustoßen sollte ^^


      Grüße,
      Martin
    • ok, das bestätigt auch was ich gelesen oder in Videos gesehen habe. Der Nano ist schon etwas wackelig. Ist ja auch zu erwarten bei der Größe... Ein FC mit Inav kann aber schon einiges wett machen... Plane mir ein Ominus F3 mit M8N Gps zu kaufen..
      Da du die Hibbeligkeit erwähnst, hast du den Nano denn auch schon selber geflogen?
      Hab hier noch 3s 5000mah rumliegen, sollten ja auch zum Mini passen, oder? Ich lese immer wieder, dass man sich mit den 18650er die Packs selber baut. Sind die soviel besser als klassische Packs mit flachen Zellen die man bei jedem Höcker kaufen kann ?
    • Dozer schrieb:

      ok, das bestätigt auch was ich gelesen oder in Videos gesehen habe. Der Nano ist schon etwas wackelig. Ist ja auch zu erwarten bei der Größe... Ein FC mit Inav kann aber schon einiges wett machen... Plane mir ein Ominus F3 mit M8N Gps zu kaufen..
      Da du die Hibbeligkeit erwähnst, hast du den Nano denn auch schon selber geflogen?
      Hab hier noch 3s 5000mah rumliegen, sollten ja auch zum Mini passen, oder? Ich lese immer wieder, dass man sich mit den 18650er die Packs selber baut. Sind die soviel besser als klassische Packs mit flachen Zellen die man bei jedem Höcker kaufen kann ?
      Siehe Video oben was ich gepostet hab, das ist mit dem Nano Talon und nem Omnibus Fc mit Inav. Ich finde das Dingen extrem hibbelig. Gerade in unseren Breiten hier im Sauerland wo dauernd der Wind fegt und es vielleicht mal 5 Tage im Jahr windstill ist, braucht es einen Flieger, der gut im Wind fliegen kann. Der Nano Talon wackelt hin und her und kommt damit nicht so recht klar. An dem Tag hat es ca 30-40kmh Wind gehabt. Oft ganz normal bei uns. Der Nano Talon kam teilweise kaum gegen den Wind an. Von daher eher ein gemischtes Fazit. Wenn man einen Mini Talon noch gut transportiert bekommt, würde ich den definitiv einem Nano vorziehen.

      Und Metti, nervig wird das nicht. Wenn ich 2 Stunden am Stück fliege, nehm ich mir n Klappstuhl mit und n Bierchen :D
    • Ja, die muss man sich selber zusammen basteln. Der Vorteil bei Lion Zellen ist die höhere Energiedichte gegenüber Lipos. Der Nachteil ist, dass sie keinen so hohen Strom liefern können. Von daher sind die für Kopter eher uninteresannt dafür aber für Flieger viel interesannter, weil da ja in der Regel nicht so hohe Ströme gebraucht werden. Der Spannungsabfall ist bei Lion Zellen aber auch viel höher, das sollte man mit einplanen. Bei 4S Lion fällt die Spannung gegen Ende auch gerne mal auf 10Volt ab, das sollte man bedenken wenn man die Komponenten zusammenstellt.

      Meine Samsung Zellen im Mini Talon zb können 10A maximal liefern. Da ich 8 Zellen verbaut habe, 4 in Reihe und je 2 parallel heißt das maximal 20A. Damit komme ich gut hin, da ich die 20A nur beim Start wirklich brauche, danach fliege ich mit 3A wenn ich rumcruise oder 10-14A wenn ich mal Stoff gebe. Dann wird der Mini Talon aber auch 150kmh schnell.. Der kann richtig zur Rakete werden wenn man möchte ^^