Lizard95 - PIDs gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lizard95 - PIDs gesucht

      Ich hab jetzt seit zwei Wochen meinen Lizard aus dem Anniversary Sale in Betrieb und bin begeistert (bis auf die Kamera, ne runcam Micro ist schon unterwegs^^)

      Leider bin ich mit den Stock PIDs von BF 3.2 nur semi zufrieden. Fliegen tut er damit ganz gut aber vor allem bei Flips und Rollen rastet er danach nicht wirklich ein sondern "trudelt" irgendwie. Jetzt bin ich mir nicht sicher woran es liegt. ESC-Protokoll ist Dshot600, BF 3.2.0 läuft auf dem Lizard. Hab mal zum Spaß den P-Wert von 40 -> 55 erhöhrt (für roll) wirklich besser wurde es aber nicht. Kann das standgas evtl. auch zu niedrig sein, sodass er die Regelung bei Standgas nicht sauber hinkriegt?
    • Kann ich mich nicht zu äußern habe keinen Lizzard , habe immer nur gelesen das der extrem viel Power haben soll.
      Und wenn kann er das ja auch ganz einfach daheim Testen mit der Wäscheleinen-Montage oder er geht halt mal in eine FPV Halle da kann man das auch super unabhängig von den Wettereinflüssen testen.
      Wenn du aus Berlin kommst kann ich dir da bestimmt mal eine Halle für 1h vermitteln
      Grüße
      Ene Mene Miste, mein Copter passt durch die Kiste
    • Hallo, wie sind denn eure Einstellungen nun?
      Out of the box traf folgendes Zitat aus englischsprachigem Forum auch auf meinen zu: it vibrates like a sextoy

      Zudem habe ich massive Probleme mit FoD also Todesrolle gehabt. Habe das so weit über die Erhöhung des Digital Idle gelöst.
      Nun Zittert mein Modell immer noch im Schwebeflug hochfrequent, ca. 10-20 Schwingungen/Sekunde, was man hier auch im Video ständig hört, ist das bei euch auch so? Muss das so? Beim Höhe abbauen mit weniger Gas ruckelt und wackelt es sehr. Normal aufgrund der geringen Masse?

      Bei 3:10 etwa bzw. immer im Schwebeflug ein hochfrequentes Surren, welches ich auch habe:
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=193&v=8SJxuLmcZ3c

      Ich habe zunächst diese PIDs probiert:
      Ganz am Ende:


      Nun habe ich keine Ahnung (von PID Tuning) da ich Konsument sein will und kein Wissenschaftler, und erst einmal P noch je 3 Punkte runter gedreht je Achse... Morgen mal testen...


      Ach ja: ich hatte auch das häufiger auftretende Problem mit zu langen Motorschrauben. ALLE ESC Kontakte bzw. Motoranschluskabel hatten einen leitenden Durchgang zum CFK Frame... Das habe ich durch ca. 1mm kürzere Schrauben gelöst...
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Upsi, ganz vergessen. Sorry

      Kurze Anleitung für einen perfekt fliegenden Lizard:

      Motoren softmounten. Ich habe diese O-Ringe für die brushed Motoren halbiert und zwischen Motoren und Frame geschraubt, funktioniert super.

      BF 3.2.1 drauf

      Notch 1 und 2 aus (um sicher zu gehen ggf nach und nach und immer 30sek schweben und Motor-Temperatur checken)

      Dynamischer Filter an

      Anti Grav an, gain 3.0

      Meine PIDs:
      P I D
      Roll 44 40 38
      Pitch 54 50 38
      Yaw 90 45


      Viel Spaß damit :D
    • OK super das hilft.
      Blöd gefragt: was passiert denn wenn ich P weiter runter drehe? Also sehr viel weiter runter als der Durschnitt bei diesem Modell. Kann das schädlich sein?

      Und was passiert voraussichtlich, wenn ich all deine Tipps außer das soft mounten (und ggf. kein Update BF) beachte?

      Danke!
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Genau, mit wenig P fliegt er "schwammig".

      Das softmounten ist vermutlich mit das Wichtigste an der Nummer. Allein das hat bei mir schon viel gebracht bezüglich der Vibrationen.
      Da bei mir die Schrauben alle zu lang waren und in die Spulen ragten, hab ich damit 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

      An den dynamischen Filter selbst musst du dich nicht rantasten, den kannst und solltest du einfach immer anmachen.
      Nur das Deaktivieren der der Notch-Filter würde ich nicht zwingend einfach so machen.
      Bardwell hat dazu ein Video:

      Video
    • Also, ich war heute fliegen, mit 2s und 3s.
      Allgemein fliegt er nun gut. Bei Vollgas leichte Vibrationen im Bild, kann von den mittlerweile gelittenen Props kommen, Test folgt noch.
      Beim flotteren Abstieg mit wenig Gas ruckelt das ganze Modell stärker, normal? Las ich anderswo, dass diese kleinen da deutlich empfindlicher sind als 5".

      Leider hatte ich folgende Probleme: im Horizon Modus (zum Test bzw. als Rettung gedacht, wenn man im LoS übertreibt und nix mehr erkennt) 2x Absturz wegen Todesrolle, 1x direkt beim Umschalten von Air- auf Horizon Modus. Das ärgert mich sehr. Haue ich in den matschigen Acker, weil ich falsch gelenkt habe, OK, aber wenn es an der sch*** Technik liegt, die immer noch nicht funktionieren will, regt mich das schon sehr auf. Zumal der Fehler ja nur ab und zu auftritt, so alle 2-20x...
      Zudem driftet er stark ab, natürlich auch hier je umschalten oder flug in komplett andere Richtungen...?!

      Dann habe ich noch Propeller gemessen, hatte vor, Strom und Schub zu messen, aber Schub keine Chance.. (Kurz erklärt: das Modell schwingt im Prüfstand derart stark auf, dass es bei Halbgas schon über 20A zieht und kocht)

      Daher "nur" Strom an 2s, ca. 7,6 V in der Hand:

      Original Props: 1/2 Gas: 4,7A Vollgas: 13,6A
      Gemfan 2035 2X3.5X4 Blade: 1/2 Gas: 4,5A Vollgas: 12A
      Gemfan Hulkie 2040 2.0X4.0 PC 3-blade: 1/2 Gas: 3,8A Vollgas: 10,6A


      Die 3 Blatt Hulkie haben (mir) genug Punch an 3s.
      Ein Test mit Original Props und 2s (1000er, fliegt natürlich wie ein Boot aber lange Flugzeit und zum Üben OK) steht noch aus.
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Also erstmal, der Lizard ist extrem empfindlich auf kaputte Props. Ist bei mir auch so. Sobald die etwas gelitten haben, vibriert die Möhre, lässt sich kaum ändern, schätze ich.

      Dann mal ne Frage, ich hoffe, du nimmst sie mir nicht krumm:
      Du hast alles genau so gemacht, wie beschrieben? Motor softmount, Notch 1/2 aus, dynamische Filter an?

      Das Driften hört sich nämlich nach Vibrationen an.
      eigentlich klingt das alles danach.
    • Lownoise schrieb:

      Und was passiert voraussichtlich, wenn ich all deine Tipps außer das soft mounten
      dann wird's wohl nicht funktionieren, wie du selber festgestellt hast


      Lownoise schrieb:

      direkt beim Umschalten von Air- auf Horizon Modus.
      was soll das heißen? den Airmode kannst du von mir aus an- oder abschalten aber nicht davon auf Horizon Mode schalten
      Grüße
      Laki

      habe so eine Lego Drone mit 12s (=12 zusätzliche Legosteine für GähBehEss) und als Fernbedienunh habe ich die Logitech Harmony und kann damit auch den Fernseher direkt ausm Wald einschalten. Außerdem verwende ich als Simulatro MS Flightsimulatro v1.0893, ist eine ganz dolle softwähr.
    • Dogomil schrieb:

      Klar, du kannst doch Airmode im Modes-Tab auf einen 3-Pos-Schalter legen.
      Disarmed-Airmode-Horizon
      Gehen tut das
      klar, heißt dann sobald du armst ist Airmode immer an, dann brauchst du auch keinen Schalter dafür, sondern kannst es auf immer aktiviert stellen

      Wenn dann Airmode auf einen getrennten Schalter zum an- und abschalten.
      Grüße
      Laki

      habe so eine Lego Drone mit 12s (=12 zusätzliche Legosteine für GähBehEss) und als Fernbedienunh habe ich die Logitech Harmony und kann damit auch den Fernseher direkt ausm Wald einschalten. Außerdem verwende ich als Simulatro MS Flightsimulatro v1.0893, ist eine ganz dolle softwähr.
    • Hallo, ich habe mich wahrscheinlich unverständlich ausgedrückt. Das waren meine bisherigen Flugerfahrungen, hatte das beim posten dann erst gelesene von euch noch nicht umgesetzt.
      Ich habe auch kein BF Update gemacht, habe generell auch etwas Angst davor (noch nie im Leben gemacht), also fliege ich aus der Schachtel raus, nur mit anderen PIDs und anderen Props.

      Softmount ist das einfachste für mich, nix am Computer, mechanisch, logisch, sollte ich hinbekommen. Filter usw. sagt mir nichts bzw. habe ich mich noch nie mit beschäftigt. Der erwähnte Dynamische Filter und Anti Gravity finde ich nicht, gibts evtl. bei meiner Version nicht??? Und in den Videos wird rund um Filter teilweise gewarnt, ständig Motoren auf Temperatur checken usw. Das mache ich vielleicht später einmal in Ruhe.
      Wie gesagt, er fliegt ja ganz ok bis gut, so weit war ich noch nie bei so einem kleinen Modell.

      Zwischen Acro und Air habe ich keinen Unterschied bemerkt, da Air aber laut Anderen im Internet die Todesrolle minimiert, habe ich das nun als "normale" Flugphase drin.

      Die offenen Frage sind nun noch:
      Wenn ich zügiger einen Absieg mache, vibriert er stark bzw. schaukelt, ist das normal? Wie gesagt, anderswo las ich dass es Aufgrund von mangelnder Masse/Trägheit normal sei bei kleinen Modellen.
      Nicht dass es doch per Einstellung weg gehen kann, und ich mich länger darüber ärgere. Oder umgekehrt: ich teste stundenlang und dann sagen alle "ne das ist normal"

      Ich lade morgen mal Videos hoch zur besseren Einschätzung.
      Und danke an alle, die bisher Tipps gegeben haben und nicht nur mir sondern auch sicherlich anderen damit helfen!
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lownoise ()

    • Dir ist nicht bewusst was Arco und was Air Mode ist.
      Acro ist ein Flugmodus, Air Mode ist ein Feature welches zu jedem Flugmodus hinzu gewählt werden kann.
      Air Mode verhindert, dass du in der Luft bei Null Gas, z.B. bei einem Looping, den Racer noch steuern kannst, weil die Motoren
      weiterhin mit Standgas laufen und der Gyro noch aktiv ist. Hast du Air Mode aus, dann stoppen die Motoren in der Luft bei Null Gas und der Gyro ist aus.

      Und klar vibriert der Racer wen du im eigenen Luftstrom wieder nach unten fliegst. Das nennt man Vortex Ring State.
      Hier eine Erklärung dazu:
      de.wikipedia.org/wiki/Wirbelringstadium

      Deshalb steigen solche Fluggeräte normal immer in einem Winkel ab.

      Außerdem solltest du dich doch mal mit PID Tuning auseinander setzen, jeder Racer hat seine eigenen PIDs, die kann man nicht von jemandem übernehmen.
      Habe zwei baugleiche und doch hat jeder andere PIDs.
      Hier im Forum haben wir einen eigenen Bereich dafür. Google mal nach der Stingy Methode, die ist schnell erlernt und führt zum Ziel.
    • cluedo schrieb:



      Air Mode verhindert, dass du in der Luft bei Null Gas, z.B. bei einem Looping, den Racer noch steuern kannst, weil die Motoren
      weiterhin mit Standgas laufen und der Gyro noch aktiv ist. Hast du Air Mode aus, dann stoppen die Motoren in der Luft bei Null Gas und der Gyro ist aus.
      Das ist so nicht korrekt.
      Airmode bedingt, dass Motor_stop deaktiviert ist, ja. Motoren weiterlaufen lassen kann man aber auch ohne Airmode und der Gyro ist niemals aus.
      Im Wesentlichen bewirkt Airmode, dass der FC die Motoren unabhängig vom Gaslevel unbegrenzt stark ansprechen kann. Dadurch erreicht man optimale Stabilisierung und kann Stickeingaben immer 100%ig umsetzen.

      Die Vibrationen im Sinkflug bezeichnen wir bei den racern üblicherweise als "propwash" und sind ein Stück weit normal. Allerdings kann man sie teilweise oder manchmal auch komplett wegbekommen. Allein das Deaktivieren der Filter kann schon helfen, außerdem sind die Propeller relevant und natürlich das PID Tuning.