Anschluß Omnibus F7 v2 und OSD issues

    • Anschluß Omnibus F7 v2 und OSD issues

      Hallo Zusammen,

      ich hätte da gerne mal ein kleines Problem:

      ich habe an meinem Quad den Omnibus F7 v2 von BG verbaut und soweit auf der Werkbank alles durchgetestet und BF eingestellt. Soweit so gut und alles funktionierte.
      Dann auf reisen gegangen (ja, die Zeit war schweine knapp und ich konnte keinen maiden mehr machen daheim) und das gute Stück mit eingepackt. Unterwegs dann als ich endlich mal etwas zeit für einen ersten Test fand, war es richtig kalt; gute -9°C und dazu ein leichter Wind, der sich anfühlte als dass einem die Haut gleich in einem ganzen, gefrorenen Stück vom Körper fallen wolle! Also perfektes Wetter für einen Maiden! *würg*
      Egal, das nur die Randbedingungen.

      Also, Brille auf, Funke an, Akku im Copter eingestöpselt, Vtx auf 400mW eingestelt und ... kein Bild, nur OSD ... WTF???!! Daheim hatte alles einwandfrei funtkioniert!? Also nochmal Akku ab, wieder dran, bissi geflimmer, Bild inkl. OSD da ... ok ... ?!? Kurz gearmt, Bild weg! 8| :cursing:
      Wieder Akku weg, und dran, wieder nur OSD.
      Nochmal ab und dran, nur OSD. <X <X <X Bissi rumgefummelt, bissi gewartet, Bild und OSD laufen ... hääh? X/ :S 8| :cursing: :thumbdown:

      Ok, sch*** drauf, ich will das ding jetzt fliegen sehen! Flieg ich halt nicht weit weg und nicht hoch im Falle das Bild fällt wieder aus. Alles klar, das Bild blieb. Kein Problem. Allerdings haben zwei Motoren direkt nach dem start gestreikt, sprich gestottert. also gelandet und Motoren von Hand gedreht. Tatsächlich, zwei Motoren haben irgendwie Dreck drin oder sowas und bleiben beim drehen manchmal hängen. Nicht viel aber ein bisschen. Was soll das?! Daheim war alles ok?!?

      Nochmal Brille auf, nochmal testen. Akku war die ganze zeit dran und Bild die ganze Zeit stabil da. Ok, abheben 2-3 Meter losfliegen, Motoren stottern schon stark und dann ... plötzlich Bild weg. Disarm und aus 1 m auf den gefrorenen Acker aufgeschlagen. Bild wieder da. Leck mich doch!!

      Aufgegeben! X(


      Jetzt daheim alles durchgecheckt: Motoren laufen auf der Werkbank einwandfrei (ok, daheim habe ich keine minus Grade!) Bild der Kamera ist stabil da, egal was ich mache und schalte, es fällt nicht aus. Ich kann keinen Fehler und keinen Wackler finden!
      Könnten die sch...ön kalten Temperaturen verantwortlich sein für die Ausfälle? Bei den Motoren glaube ich ist bissi Eis in 2 der Motoren rein gekommen, es lag nämlich leicht schnee. Nicht viel aber bissi.

      Als nächstes: ich habe den VTx und die Cam über den FC mit strom befeuert. Also den RAM Anschluß. Sollte bei dem F7 v2 doch eigentlich gehen, oder?! Außerdem ist noch der Empfänger und ein GPS am FC mit dran, zwar nicht am RAM Anschluß, aber so generell. die haben beide auch keine Probleme gemacht.
      Sollte ich besser doch den VTx und die CAM über ein separates BEC mit 5V versorgen? (Mein VTx braucht zwingend 5V, nicht mehr!)

      Hilfe!
      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw
    • Update:

      also, ich hab jetzt nochmal getestet. Motoren drehten sich schön sauber und rund von Hand. Bild der Cam war immer da. Raus, alles eingestöpselt, kurz gehovert und ... essig!
      Motoren stottern und spotzen so vor sich hin, Bild ist nur bei ersten kurzen loshovern weg gegangen, blieb dann aber stabil da. Irgendwas muss ihm beim Zusammenbau oder den Einstellungen her nicht schmecken.

      Ich habe die Massekabel der ESC, also die kleinen neben den Signalleitungen einfach auf die Masse der großen Kabel mit drauf gelegt. Kann das mit den Motorspotzern zu tun haben?
      Ich werde mir mal das BB log anschauen und dann mal auf Fehlersuche gehen ...
      ernüchternd!
      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw
    • bocholter schrieb:

      Man kann rechts oben aussuchen, ob ram =5v oder vbat ist.
      Hast du bei RAM auch die Brücke zu 5v gelötet?

      ja, hab ich. Es kommt ja sonst gar kein Strom an dem RAM an.

      Hier nochmal das schema:

      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw
    • So, ich hab mcih jetzt mal an eine BB Analyse gemacht und folgendes festgestellt:

      - man kann die Zuckungen der Motoren deutlich im Motoren Tab nachvollziehen, schön regelmäßig im mittleren Throttle bereich. Throttle gegen 0, sind die Zuckungen fast weg, wenn man Throttle hoch fährt, dann wirds ein absolut wildes Ausgeflippe der Linien.

      - man kann das Rumgezucke auch in den Gyro traces sehen ...

      - dann schauen wir uns doch mal unsere PID's der einzelnen Achsen an, zunächst Roll: ja, da kann man sehen, dass der D-Term genau an den gleichen Stellen wie die Motorzuckungen mit Hochfährt, noch nicht überkritisch, aber deutlich sichtbar wie leichte, wiederkehrende Oszillazionen

      - PID Analyse der Pitch Achse: BINGO! hier flippt D regelmäßig aus und hinterlässt tiefe Eindrücke an den Motoren und der Gyrolinie, krass!


      dann schau ich mir halt mal meine PID's genauer an und stelle fest ... meine D's sind eigentlich gar nicht so hoch, so rein gefühlt ... 22 auf Roll, 28 auf Pitch.
      Ok, ich weiß, dass ich meine ganzen Notch filter ausgeschaltet hat und mein normales Gyro und D-Term filter bei 100Hz eingestellt habe ... vielleicht ist das ein bisschen zu optimistisch?!
      Wo sehe ich eigentlich in der BB Analyse, dass der variable Notch funktioniert? Bzw. ausgewählt ist?

      Hier mal ein paar Bilder zu der ganzen prosa:



      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw
    • Aaaalso, ich habe mein(e) Problem(e) gelöst, bzw die wirklichen Ursachen festgestellt:

      1.) einmal die Bildausfälle: ich habe am FC wie schon erwähnt folgende Verbraucher hängen:
      - Empfänger
      - Beeper
      - Led (abschaltbar per Schalter)
      - GPS
      - VTx (braucht unbedingt 5V deswegen über den angeblichen LC Filter usw. des FC)
      - Cam (damit die halt auch einen sauberen Ausgang bekommt, der nicht schwankt.)

      wenn ich jetzt den VTx auf die vollen 400mW schalte, hab ich BIldausfälle, bis dauerweg des Bildes. Ich hab jetzt mal umgeschaltet auf 25mW und schon geht's. Also, da hängt zu viel am FC dran, so geht's auf Dauer wohl nicht. Ich werde mir einen separaten 5V MIcro BEC von Matek einlöten um damit den VTx und die Cam zu versorgen.


      2.) die Motorzucker: wie gesagt habe ich den Omnibus F7 v2. Der hat ja bekanntlich 2 verschiedene Gyros verbaut. Standardmäßig steht die Auswahl des Gyro auf AUTO (gyro_to_use = 0). Damit ist der ICM20608 ausgewählt! jo, und der verursacht diese Zuckungen.

      Soweit so gut, die Lösung war einfach folgendes im CLI:

      set gyro_to_use = 1

      save

      [Enter]

      Das lief mit den bisherigen Betaflight Versionen nie richtig mit dem ICM20608, bzw, verstehe ich nicht, wie die ganzen Matek user mit Ihren FC's überhaupt zurecht kommen?! Mit solch einem empfindlichen Gyro?!
      Ich bin mal gespannt, was BF 3.3 so bringt und kann. Ich werde es auf jeden Fall bald testen!
      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw
    • Achtung! Im Moment kann ich nur vom Kauf Abraten!
      Nein, der ICM20608 ist nicht im Griff und wahrscheinlich auch nicht so schnell in den Griff zu bekommen. Ich habe mir von Airbot einen neuen, besser abgeschirmten gyro geholt und eingepflanzt, geht aber trotzdem nicht. Die ganzen F7 haben im Moment noch massiv Probleme.
      Auch läuft Betaflight und alle anderen Derivaten wie Butterflight nicht richtig auf den F7 Chips.
      F4 laufen tatsächlich wesentlich besser und schmerzbefreiter.
      Spar lieber noch einiges an Geld und kauf dir einen Kakute F4 oder so,mit einem Gyro der die 32kHz kann, also nicht den MPU6000 gyro

      Das Matek F722 Board hat nur halb so viel RAM wie der große 745 Chip, welcher im Omnibus drin ist, was schon wieder Probleme bereitet, die ganzen Features von Betaflight unter zu bringen.
      Keine Kaufempfehlung
      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw
    • el-dentiste schrieb:

      AlbatrossRC schrieb:

      ..........Die ganzen F7 haben im Moment noch massiv Probleme........
      (OTNicht alle F7 ;) der auf der KISS FC V2 macht seine Arbeit top :)
      )
      Wenn man ihn mit Betaflight flasht zickt der auch :D

      Für dessen Preis bekommst halt auch 3 F4 FC's mit Betaflight...


      Nachtrag:
      Also die F7 Dinger laufen schon alle ok. Nur da wo sie ihre Vorteile eigentlich ausspielen sollten, da versagen sie und die F4 ziehen vorbei, nämlich was CPU last angeht und damit verbunden die Möglichkeiten der Einstellungen mit 32kHz Gyro den die F7 nicht so recht mitmachen wollen.
      Belässt man das ganze bei moderaten Standard Einstellungen, gehen die auch alle hervorragend. Nur, dann kann ich auch nen halb so teuren F3 nehmen
      Wenn fliegende Fliegen hinter fliegenden Fliegen fliegen, fliegen fliegende Fliegen fliegenden Fliegen nach, nicht fliegende Fliegen dagegen nicht.
      youtube.com/channel/UCu0lFX2G-NawTtYDgMWzLdw