Linearlager Ersatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Lager müssen zu den Wellen passen, wenn du Wellen vom "Metallbauer" hast sollte der dir auch sagen können welche Lager dazu passen.

      Qualitätslager ist ein zwiespältiger Begriff wenn man nicht weiß um Welche Wellen es sich handelt.

      Was hast du denn für Wellen?
      8mm H5 H6 H7?
      Welches Material, Stahl Edelstahl, ich hab auch schon gesehen das Aluwellen für Drucker verkauft werden.

      Solange man das nicht weiß kann dir keiner eine seriöse Auskunft geben.

      Nicht ohne Grund werden Wellen und Lager oft vom gleichen Hersteller gekauft, um auch die passenden Lager für die Wellen zu bekommen.
    • Jetzt haben wir 2x Igus als Empfehlung. Dann probiere ich das mal.

      Ich habe keinen Anet; ist ein mittlerweile stark umgebauter Geeetech. Bei der Z-Achse habe ich auf Trapezgewindespindeln umgestellt und die Linearführungen vom Schlitten entkoppelt. Damit passen die Layer in der z-Achse perfekt und die "Ringe" sind weg. Dazu noch ein Induktiverabstandssensor & Buildtak sowie Octoprint.
    • Ich rate mal, deine Wellen sind von

      metallbau-pietrzak.de/shop/product_info.php/products_id/6454

      Wenn das so ist hast du auf jeden Fall gute Wellen gekauft.


      Empfehlen würde ich dir dafür solche Lager

      dold-mechatronik.de/Linearlager-8mm-LM8UU


      Ich habe die Lager erst mal ordentlich ausgewaschen (Vorsicht Aceton greift evtl. die Dichtungen an also mit anderen Mitteln reinigen) und dann mit Lagerfett befüllt.

      Das hat die Geräusche fast bis auf Null reduziert und läuft jetzt seit Jahren problemlos.


      Mit Igus habe ich bisher mehr schlechte wie gute Erfahrungen gemacht.

      Mal stimmen die Maße mal nicht, aber ich habe auch die Erfahrung gemacht das wenn ich so etwas sage meist ein Glaubenskrieg ausbricht.

      Igus Verteidiger fühlen sich sofort auf den Schlips getreten und versuchen ihre "TOP" Lager zu verteidigen.

      In meinen Augen sind Igus Gleitlager überteuerter Schrott der unerfahrenen 3D Druck Anfängern auf Grund der Geräuschreduktion (die natürlich vorhanden ist) angedreht wird.



      Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion über Igus Lager auslösen und werde auch nicht darauf eingehen, ich berichte nur von meinen Erfahrungen.


      Erfahrungsgemäß sind die wirklich üblen Geräusche die ein 3D Drucker erzeugt auch kein Resultat der Lager.
      Meist kommt der üble "Krach" von den Schrittmotoren bzw. wird er von den Schrittmotortreibern verursacht.
      Das lässt sich bei vielen Steuerungen durch den Tausch der Schrittmotor Treibern ändern.
      Oft ist das auch eine ganz einfache Geschichte, wenn Standard Treiber installiert sind lassen die sich sehr schnell und einfach durch z.b. TMC2100 ersetzen.
      Das kommt aber immer auf die Steuerung an.

      Denk mal drüber nach und mach dich in entsprechenden Foren schlau. ;)
    • Ja richtig geraten bzgl der Quelle. Die Dold Lager hatte ich auch gesehen. Die Geräusche sind mir eigentlich "Wurscht"; der Drucker steht eh im Keller. Und auch mit den defekten Linearlagern ist das Hauptgeräusch das von den Motoren bzw die Schläge, die der Drucker bei schnellen Richtungswechseln produziert.

      Netto sieht das für mich so aus:
      Igus polarisiert extrem. Entweder ich probiere jetzt Igus und habe dazu eine eigene Meinung. So richtig teuer sind die ja nicht. Oder ich investiere ein paar Euro und habe definitiv Ruhe. Letzteres wäre mir lieber.
      Hast Du mal Misumi probiert? - Das ist der Name, der immer wieder in den 3D Druck Foren fällt. Preislich ist zwischen Dold und Misumi kein relevanter Unterschied.
    • Misumi ist top, da gibts nichts.

      Allerdings hat Misumi etwas eigene Maße.
      Also die üblichen Wellenmaße passen nicht mit den Misumi Lagern zusammen.
      Daher würde ich wenn Misumi alles Misumi nehmen.
      Also Wellen und Lager nur Misumi.
      Das passt dann auf jeden Fall.

      Da du sagst "investiere ein paar Euro und habe definitiv Ruhe" würde ich dir auf jeden Fall dazu raten.
      Wobei ich selbst bei den Misumi bisher die Erfahrung gemacht habe das Lager ausspülen und mit heißem Fett füllen einen großen Unterschied macht.
      Mein derzeitiger Drucker läuft damit schon seit 2 Jahren ohne jedes Problem, und der hat einiges zu drucken. ;)

      Zu deinem (und jedermanns) Hauptproblem, den Motoren und Schlägen, das sind die Schrittmotortreiber.
      Wenn vernünftige Treiber drin sind ist das zu 95% weniger.

      Was hast du denn für eine Steuerung drin?
      Ist das ein Ramps oder zumindest eine Steuerung bei der man die Schrittmotortreiber tauschen kann?

      Der Unterschied ist nicht nur der Krawall, der Drucker läuft auch wesentlich geschmeidiger damit was sich auch das Druckbild auswirkt.
    • Weil von Anfang an Spiel (sind auch eigentlich gedacht zum einpressen). Trotz gut ausgerichteten Wellen liefen die nicht wirklich gut und das Spiel wurde schnell merklich mehr.... Wenn einem die Lautstärke nicht hf stört dann deutsche kugelumlaufbuchsen und wenn es auch leise sein soll dann sinterbronze Lager,absolut spielfrei

      P. S. Du musst dich nicht angegriffen fühlen, weil ich von deinen empfohlenen lagern abrate ;) , aber Dreck ist untertrieben, wenn ich überlege wie viel Zeit ich investiert habe und selbst mit fest und loslager Kombination liefen die beschissen
    • katana schrieb:

      Misumi ist top, da gibts nichts.

      Allerdings hat Misumi etwas eigene Maße.
      Also die üblichen Wellenmaße passen nicht mit den Misumi Lagern zusammen.
      Daher würde ich wenn Misumi alles Misumi nehmen.
      Also Wellen und Lager nur Misumi.
      Das stimmt nicht ganz. Ich hab Wellen von Misumi und Lager von Igus und es passt perfekt.

      Flo1990 schrieb:

      bau alles ein nur nicht die igus lager.... größte dreck
      Dann kannst du damit nicht umgehen oder hast beschissene Wellen. Ganz einfach. Wenn man die richtigen Wellen hat, dann passen die Igus Lager zu 100%. Da Wackelt nichts, da klemmt nichts und man hört nichts.
      Meine Igus-Lager (ich hab im Drucker 12 Stück verbaut) laufen jetzt seit über einem Jahr im Drucker und es gibt noch keinerlei Verschleißanzeichen.
      Ebenso die igus Trapezgewindespindeln. Die laufen seit fast 2,5 Jahren und immer noch wie am ersten Tag.

      Für die, die es interessiert: Meine Wellen sind die "PSSFU8" von Misumi. Hartverchromte 8h5 Wellen aus 1.4125. Damit laufen die Lager perfekt und butterweich. Aber es wird wohl keiner bereit sein, 24€ pro Welle zu bezahlen. Muss zwar auch nicht sein, aber was Linearwellen angeht, hau ich lieber ordentlich auf die Kacke. Bin ich aus beruflichen Gründen gewohnt :D

      Tipp zu den Igus Lagern: Schaut auch, das ihr echte kauft und keine Nachbauten.
      RQR "HoneyBadger"-Rahmen in 4" und 3" bei fpv-customs.de
    • Mane schrieb:

      Dann kannst du damit nicht umgehen oder hast beschissene Wellen.
      So einfach kann man es sich da auch wieder nicht machen.
      Wir hatten z.b. in einer Sammelbestellung von 100 Igus Lagern 20 die überhaupt nicht auf die Welle gepasst haben, 20 die viel zu viel Spiel hatten und der Rest hat einigermaßen gepasst.
      Und das alles an einer Welle getestet.
      Da fällt das Argument falsche Welle einfach flach. ;)

      Es mag ja sein das du 12 Lager hast die in Ordnung sind, will ich nicht bestreiten, das ist aber in meinen Augen eher Glück.

      Ich habe beruflich auch schon üble Dinge mit Igus erlebt, das waren nicht nur Lager sondern große Spindeln (Trapezspindel mit 2500mm) Gleitschienen und was weiß ich was.

      Es geht nicht immer schief, aber viel zu oft.
      Daher kommt bei uns auch nichts mehr von dieser Firma zum Einsatz.

      Also es ist nicht immer der unfähige Anwender der keine Ahnung hat und die Produkte falsch einsetzt, dieses Argument habe ich schon viel zu oft gehört.
      Wobei ich auch schon sehr oft von ehemaligen Verteidigern von Igus nach einer gewissen Zeit plötzlich gegenteiliges gehört habe. :D

      Das wars jetzt aber für mich zu dem Thema, darüber habe ich schon viel zu oft diskutiert, wenns jemand nicht glaubt muss er halt selbst Erfahrungen sammeln.
    • Habe jetzt die Misumis genommen. Zu basteln habe ich an den Racern genug. Da will ich mich nicht mit Lagern beschäftigen. Die ersten 3 Drucke sind druch.
      Shell Kugellagerfett rein. Die Misumis laufen auf den Wellen von Metallbau Pietrzak wunderbar.
      Die IGUS habe ich mal bei Seite gelassen, weil das Thema mir zu polar ist (gefühlt 50% 1 Stern und die anderen 50% 5 Sterne).