Raceflight heisst jetzt FlightOne und ist Open Source

    • Raceflight heisst jetzt FlightOne und ist Open Source

      Mit und um Raceflight ereignen sich aktuell seltsame Dinge. Kalyn Doerr (Username rs2k) hat auf Github den Code von RaceflightOne publiziert. Der Code wurde mittlerweile von Github bereits wieder gesperrt. Preston Garrison (Username proggod) seinerseits hat RaceflightOne in "FlightOne" umbenannt und den Code unter der MIT Lizenz auf Github veröffentlicht.

      Wer sich für den Code interessiert, kann ihn jetzt herunterladen. Es gibt keine Garantie, dass er lange dort bleibt. Die Akteure streiten sich vor Gericht. Rechtlich höchst interessant ist die Verwendung der MIT Lizenz für FlightOne. Falls RaceflightOne Code unter der GPL Lizenz enthielt, dann wäre die Änderung der Lizenz nicht statthaft. Und das lässt sich jetzt leicht nachprüfen, nachdem der RaceflightOne Code geleaked wurde. Lektüre zum Thema/Drama: quadmeup.com
      Ich mag Rechtschreibfehler - besonders in Tattoos.
    • Und ich dachte das wäre alles schon längst bekannt. :D


      Ich bin mal gespannt was das gibt. Im Endeffekt haben die Jungs von CodeOrange aber nur den Code unter der open source Lizenz veröffentlicht, den Kalyn damals schon auf github hochgeladen hatte. War irgendeine ältere Version, 326 oder so.
      Alles, was danach kam (aktuell Version 590) ist nach wie vor closed source.

      Letzten Endes wird es wohl darauf ankommen, wer vor Gericht den längeren Atem hat.
      Ich finde beide Varianten der Story extrem unglaubwürdig. Preston beschreibt es so als hätte nach der Raceflight-Geschichte keine Fehler mehr gemacht und mit Raceflight One wäre alles in Butter, insb. auch in persönlichen Sachen in Bezug auf Kalyn und der wiederum hat das damals auf FB so beschrieben als wären Preston und seine Familie die verdammten Dursleys und er Harry Potter.

      Ergibt beides nur bedingt Sinn und die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen.


      Im Artikel steht ja noch:
      I have no idea who is lying. But someone on the RaceFlight side is lying. Why? If you do not know why it's because of money. An old universal truth.
      Könnte man jetzt natürlich auch mit Butterflight in Verbindung bringen, die aktuell mit dem HelioRC Spring versuchen Geld zu verdienen (zugegebenermaßen deutlich cleverer als FlightOne, weil rechtlich in keinster Weise angreifbar).

      Zumindest mich würde es nicht wundern wenn Kalyn die ganze Story nochmal deutlich überdramatisiert hat, weil er angepisst war, in der Hoffnung damit Preston in den Ruin zu treiben,.


      Who knows...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von deadcat ()

    • Wenn da wirklich nur die kleine ftoa Funktion aus dem GPL Code gleich ist, dann kann man Raceflight eigentlich nicht unterstellen, sie hätten Kern IP "geklaut". Rechtlich haben sie jetzt ein GPL Problem. Damit sind sie aber nicht die erste Firma, der das passiert ist. Solche Fälle werden typischerweise mit einer Zahlung an die GNU Foundation beigelegt. Und wenn es nur um ftoa geht, dann ist das ein sehr minderschwerer Fall.
      Derjenige, der aber den proprietären Code einer Firma publiziert, muss sich rechtlich sehr warm anziehen. Spricht alles eher für Impulshandlungen.
      Am Ende nutzt uns eher eine breite Konkurrenzsituation. Ich fände es schade, wenn am Ende nur noch Betaflight da ist - auch wenn ich Betaflight Fan bin.
    • Nichts. Andauernder Rechtsstreit, bislang ohne Ergebnis.
      Allerdings unabhängig von Betaflight, die wichtigen BF-Jungs haben wohl mittlerweile ein eher entspanntes Verhältnis mit den FL1-Leuten.

      Ist jetzt ein juristischer Privatkrieg von Kalyn (jetzt Dev für Butterflight/HelioRC) gegen Preston von FL1, weil Kalyn sagt, der komplette FL1-Code und alles dazugehörige sei sein Eigentum.
      Preston wiederum sagt, Kalyn gehört gar nichts, schließlich war er bei Code Orange (Firma hinter FL1) angestellt als er den Code geschrieben hat und hat das auch in deren Auftrag bzw. für seinen Arbeitgeber gemacht.


      Wird wahrscheinlich darauf hinaus laufen, dass irgendwer in 1-2 Jahren irgendwelche Abfindungen zahlen/nicht zahlen muss, weil Arbeitsverträge nicht richtig formuliert oder falsch interpretiert wurden.
      Mit anderen Worten: Für den Nutzer vollkommen irrelevant.


      Open Source ist nach wie vor die eine Uralt-Version von FL1, die aber im Grunde niemanden interessiert, weil alles andere, was es so an Firmware gibt (aktuelle Versionen von FL1, BF, BuF und Kiss) deutlich weiter ist.

      Für alle, die deren Hardware nicht kaufen wollen, kommen aber in Zukunft zumindest aktuelle FW-Versionen von FL1 für den Piroflip F4 OSD, sowie für den Emax TinyHawk und die BetaFPV 65X und 75X Hardware.
    • Cool, dann kann ich ja mal deren Software auf meinem 65x testen. Da bin ich gespannt.
      @deadcat Hast du ne Ahnung, wann das zeitlich passieren soll?
      ...flieg was Du willst!!!
      Mein Fuhrpark: BWhoop Beta 65 pro (Tiny-Heiko-Style), Beta 65X, Potzblitz 4", Potzblitz Infinitum 4" , Potzblitz Infinitum 5" 6S, Samurai 5",IX5 V2 5", Samurai Exp 4,8", Goblin 380 und Flugzeuge von Shockflyer über Pylon bis 30ccm Benziner
    • Ich sags schon mal rein vorsichtshalber - denkt bitte zuerst nach was ihr schreibt und zügelt euch mit Beleidigungen. Mir ist klar dass da bislang alles noch im grünen Bereich ist, aber ich sags rein vorsichtshalber! Wir haben keine Lust hier irgendwelche Hasstiraden und Beleidigungen lesen zu müssen.

      Also bitte anständig bleiben - danke!
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • DBK schrieb:

      Hast du ne Ahnung, wann das zeitlich passieren soll?
      Beta-Versionen sind aktuell in Umlauf und werden von div. Leuten getestet. Release "für alle" dann wahrscheinlich sobald die alle einwandfrei laufen. Wie lange das dauert... Keine Ahnung.

      Wenn du die betas testen möchtest, guck' dir das am besten im Discord (Channel #microquads) an. Da gibt's die aktuellsten FW-Versionen zum Download und dort werden auch Fehler und Probleme diskutiert: flightone.com/discord
    • Nein.
      Nur auf ausgewählten. Targets für alle FCs wird's wohl so schnell nicht geben und für die HelioRC FCs niemals.

      Bis auf Weiteres erstmal nur die oben genannten, also Emax Tinyhawk, BetaFPV 65/75 und den Piroflip F4 OSD.

      Erstere wohl vor allen Dingen, weil FL1 selbst keine Hardware für die Micros hat und die Modelle gerade relativ populär sind. Letztere, weil Piroflip 'nen ganz guten Ruf hat und sich das irgendwo auch zu Marketingzwecken nutzen lässt.
      FL1 läuft ja seit Anfang an eigentlich schon immer mit 32kHz. Geht aber ja mit MPU6000 (u.a. auf dem Piro F4 OSD verbaut) nicht, sodass man dann sagen kann: "Findet ihr gut? Dann kauft für den nächsten Build vielleicht doch sogar unsere Hardware. Damit läuft es nochmal ein Stück besser.".

      Targets für weitere FCs sind wohl, so wie ich die Posts von Preston interpretiert habe, nicht gänzlich ausgeschlossen, für die nahe Zukunft ist dahingehend aber erstmal nichts geplant.
    • Für alle, die der ganze rechtliche Spaß interessiert:

      Es gibt ein kleines Update. Und zwar ging die erste Etappe, nämlich die Rechte am Namen "Raceflight", an Preston:



      Der Name bleibt aber trotzdem bei FlightOne. :D

      Spoiler anzeigen

      Preston Garrison schrieb:

      I love everything we have accomplished this year, and I love our FlightOne Family. Everyone who helps each other, and takes a positive attitude towards FPV is what makes this group great. There’s definitely been a lot of awesome progress made this year with our hardware and flight code. We’re super thankful for all the positive influences in our lives and communities.

      While this year has been an exciting year of progress we have had to deal with our share of frustrations. We were forced to engage in a lawsuit against the person that left our company and dumped our source code online. He teamed up with another party pursuing questionable business practices, and began spreading lies and attacking our business and personally. We want those lies to stop. If you read the court documents that have been posted online by various parties, you’ll notice we’ve made several offers to come to an agreement that have all seemed to be in vain. We’ve even offered to let them use the name of the software and use the code which my company paid people to work on, and my son and I personally worked on. It’s clear they will only be satisfied with destroying the business we have all worked so hard to build. We just want to move on with our lives, along with everyone else, and focus on our business. On that note we are NOT changing our name back! ❤

      No one wins in a lawsuit and they take a long time. Even after we go to court, win the case, we’ll still be left with an insane amount of money spent on the lawsuit because the other side wouldn’t have money to pay out according to the lawsuit. I would love nothing more than both parties go their separate ways, work on their own products, and not spread lies about the other parties.

      We own the trademark, we used it in commerce first, we paid for all the development, and every expense building this company and brand. I spent just about every day, planning, coordinating and helping develop the products and software we have created. Let’s just let all this depressing drama die, move forward, and progress the hobby and community in a positive way!