Raceflight heisst jetzt FlightOne und ist Open Source

    • Jo, sieht ganz danach aus.
      Hatte das in meinem Update raus gelassen, weil es da noch keine wirklich klaren Infos zu gibt und jeder irgendwie ein bisschen was anderes schreibt.

      Es scheint aber so zu sein, dass Shawn (einer der Helio Jungs, verantwortlich für den Business-Part) HelioRC den Rücken gekehrt hat. Kalyn (praktisch der einzige Programmierer) kommt wohl mit dem hohen Arbeitsaufkommen nicht klar und ist deshalb, nach eigener Aussagen auch aus gesundheitlichen Gründen, ebenfalls raus.

      Ansonsten hat HelioRC wohl noch eine ganze Reihe nicht ausgelieferter Bestellungen bei div. Händlern und sie reagieren dahingehend auch nicht auf Anfragen der betreffenden Händler.
      Gleichzeitig gibt es von Helio schon eine ganze Weile keinen Support mehr. In der Software hat sich in den vergangenen Monaten fast nichts mehr getan und Support (auf FB, etc.) gibt's aktuell gar nicht mehr. Da wird z.Zt. auf nichts mehr geantwortet.

      Zudem sieht es wohl so aus, dass die Helio-Boards von Betaflight in Zukunft weiterhin nicht unterstützt werden, sodass es dafür schlichtweg keine Software-Updates mehr gibt. Zumindest kamen die bisherigen Betaflight Targets für die Helio Boards nicht von Betaflight selbst, sondern wurden von Helio hier veröffentlicht.

      Da hat sich dann Preston auch nochmal zu Wort gemeldet und auf FB eine Abstimmung gestartet mit der Frage, ob es auch ein FL1-Target für die Helio-Boards geben soll damit die Leute nicht komplett im Regen stehen gelassen werden.
      Das Ergebnis der Abstimmung war nicht unbedingt eindeutig und zuletzt schrieb er, dass die Umsetzung dank IMU-F doch komplizierter sei als er dachte. Ganz aus der Welt ist die Option allerdings nicht, also vielleicht tut sich an der Front ja doch noch was.
      Es wäre dann aber in jedem Fall so, dass der F3-Koprozessor einfach komplett umgangen wird, die Gyrodaten also ungefiltert an die F4-MPU gehen, wo dann der normale FL1-Code läuft.