Erster Racecopter Selberbau + viele Fragen

    • Erster Racecopter Selberbau + viele Fragen

      Hallo,hatte dieses Thema schon einmal woanders eröffnet,aber hoffentlich jetzt wieder gelöscht.Ich möchte nun gerne einen Racecopter selber bauen.Von meinem Blade 350QX3 habe ich noch die Spektrum Dx6i mit DSMX.Habe ein bischen geschaut,es lohnt sich wohl nicht mehr in die Dx6i zu "investieren" ,korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.Da hatte ich dann die Taranis XD9 Plus im Blick.Außerdem stellt sich mir die Frage nach einer anständigen Brille,habe nämlich im Moment nur einen Bildschirm.Prakrisch wäre es,wenn der Copter 3S und 4S vertragen würde,weil ich 3S Akkus & Ladegerät noch habe.Habe wie schon erwähnt von richtigen Racecoptern noch kwine Ahnung und freue mich über Unterstützung.
      Huiuiui ;)
    • Pixelchips schrieb:

      ,es lohnt sich wohl nicht mehr in die Dx6i zu "investieren"
      Doch, ... der Vorteil: sie ist schon vorhanden ! Mit einer neuen Fernsteuerung wird der Copter auch nicht besser fliegen. Gut, die XD9 und Konsorten bieten viele nützliche und auch weniger nützliche Funktionen sowie mögliche Spielereien ... nice to have, wird zum reinen Fliegen aber nicht wirklich benötigt.
      Wenn das Geld da ist und man möchte so etwas gerne haben, dann nur zu ! Ansonsten tut es auch die Dx6i

      Zur Brille:
      z.B. Fatshark ... alles ab der Attitude aufwärts kann man kaufen und damit Glücklich werden.
      Aber bei den Brillen ist es wie im wahren Leben : Wenn möglich vorher mal Testweise probetragen.
      Nicht jede Brille passt auf jedes Gesicht.

      Zum Copter:
      Einfach mal die aktuellen Kaufberatungs-Threads durchschauen, was so gefällt.
      Alle diese Copter sollten sich auch mit sehr gebremsten Schaum an 3S fliegen lassen.
      Durch die Fülle an möglichen Varianten und ohne Budget-Angabe bringt es nichts, hier irgend welche Teile aufzulisten. Du musst wissen was dir gefällt ... vor allem in welcher Größe der Copter sein soll . Von 2" bis 7" ist da vieles möglich
    • Pixelchips schrieb:

      es lohnt sich wohl nicht mehr in die Dx6i zu "investieren" ,korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.
      Kommt drauf an was du mit "investieren" meinst. Ein Lemon Sat DSMX Empfänger kostet 11 Dollar.... Ne Taranis + Empfänger ca 230 €
      Wenn du aber das Geld für die Taranis ausgeben kannst/willst ist sie definitiv ne gute Wahl.

      EDIT: Da war Heiko nich nur schneller sondern auch ausführlicher :D
    • Zum Thema Brillen Info empfehle ich den YouTube Channel UAV Futures, der Kerl hat beinahe alles aufm Markt getesten und holt immer ne zweite Meinung von nem extrem kritischen Kumpel ein, der nicht ohne Grund "Grumpy Trev" genannt wird ;)
      youtube.com/channel/UC3ioIOr3tH6Yz8qzr418R-g
      Da kann man sich nen groben Überblick verschaffen, was es überhaupt so gibt. Dennoch ist Leute in der Umgebung finden und verschiedene Brillen ausprobieren wirklich hilfreich.
    • Anstatt der X9, würde es auch eine QX7 tun, falls es dir mehr ums Protokoll, als um die Spieler ein geht, was nicht heissr mit der QX7 sind keine Spieler ein möglich, ich finde die 9er schöner in der Hand...

      Skyzone hat auch Brillen die mithalten, ich bin bis Heute zu geizig für ne Fatshark,
      Fatshark hat jetzt die HDO draussen, evtl. kommste so günstig an ne gebrauchte.

      Eachine hat sonst noch ne günstige Einsteigerbrille, die, finde ich, ihre 100€ Wert is.

      Edit: zu langsame Finger
      "Wenn Ordnung das halbe Leben ist, würde das bedeuten, dass mein Chaos bald ein Ende nimmt."
    • Erstmal zur Funke. Ich hab selbst eine DX6i und eine DX9. Im großen und ganzen bin ich zufrieden, würde dir aber trotzdem raten eine Teranis QX7 zu nehmen.
      Telemetrie und RSSI ist einfach unheimlich wertvoll und mit der DX6i geht das gar nicht. Mit der DX9 ist telemetrie möglich, aber bei weitem nicht auf dem Level wie mit der Teranis und die Telemetrieempfänger sind, mit knapp 50€, unverschämt teuer.

      Zur Brille. Ich fliege eine Skyzone SKY02 und würde die nicht gegen eine Fatshark tauschen (Durfte schon mal mit einer HD2 fliegen, mir war da der FOV aber zu groß und das Bild kam mir an den Rändern berwaschen vor). Was mir bei ihr aber fehlt ist der Ventilator. Ich habe das Anschlusskabel so umgebaut, dass ich einen Schalter habe und XT60, XT30 und JST Akkus abschließen kann. Damit stehe ich nie ohne Brillenakku dar.
      Das Genialste an der SKY02 ist drr Bandscan. Da das im OSD läuft, kann man damit durch die Signale zappen ohne die Brille absetzen zu müssen.
    • @Pixelchips
      Leider hast du dich nicht in die Mitgliederkarte eingetragen.
      Der beste Weg die für dich passende Brille zu finden ist, dich in deiner Umgebung nach Racer Piloten um zu schauen. Die lassen dich sicher durch ihre Brillen schauen. Je mehr du probieren kannst desto besser.
      Damit kannst du die für dich am besten passende herausfinden. Es spielen ja noch Gesichtsform, Augenabstand und solche Dinge eine Rolle
    • Ja genau das wollte ich auch vorschlagen, schau bei den anderen Leuten und teste die Brillen das habe ich auch so gemacht und bin gut damit gefahren. Wenn Du in Mitteldeutschland unterwegs bist kanste gern mal meine aufsetzten.
      Wie Du am <= Profilbild siehst fliege ich auch mit der Skyzone SKY02 und bin sehr zufrieden. Auf diversity und DVR würde ich nie mehr verzichten wollen. Sie hat einen XT60 Anschluss dabei und ich betreibe sie immer mit einen 4S Flugakku, beim Start kommt ein vollgeladener dran der hat nach 5 min immer noch 16,3 V, dann ist auch der erste Flugakku auf sagen wir mal 14,5 V runter und kommt für die nächsten ca. 5 Flüge an die Brille. Nur mit so einen kleinen LiPo Wächter am Balanceranschluss sollte man sicher gehen, dass die Brille den Akku nicht zu weit entlädt!
      Habe im Vorfeld die Fatshark Dominator V3 (vergleichbar mit der Skyzone), die teure HD3 und eine gute/günstige Kastenbrille Eachine EV800D ausprobieren dürfen. Wenn ich nicht so eitel wäre hätte ich die Eachine genommen, vom Bild absolut i.O. und die preisintensivste Fatshark ist imho ihr Geld nicht ganz wert. Bitte, bitte nehmt das jetzt nicht persönlich. :/ Der Stu von UAV futures ist auch bei der Aomway geblieben, jedenfalls sehe ich ihn meisten damit, denke die ist auf dem gleichen Niveau wie meine, und ich hatte die damals auch in der engsten Auswahl. Welchen Kasten hast Du denn?
    • Moin Pixelchips

      also wenn es für Dich zur Auswahl steht zwischen Spektrum und einer neuen Funke zu wählen würde ich Dir ganz klar zu einer neuen Funke raten.
      Ich habe seid ich Racer fliege mit Spektrum einige Funk Abrisse gehabt, nicht schön.
      Kannte ich vorher so nicht beim Fläche fliegen und war extrem überrascht, beim Nachfragen wurde mir das von vielen Seiten bestätigt das Funk Abrisse leider nochmal sind.

      Die habe ich mir gekauft und bin extrem zufrieden
      https://www.banggood.com/de/FrSky-ACCST-Taranis-Q-X7-2_4GHz-16CH-Transmitter-White-Black-p-1112717.html?rmmds=search&cur_warehouse=CN

      Bei der Benutzung bzw der Programmierung des Senders gibt es aber gravierende Unterschiede zu Spektrum, als vergleich würde ich sagen Spektrum ist mit Windows zuvergleichen und Taranis mit Linux(falls Dir das was sagt)


      Als Brille könnte ich Dir auch diesen "Brotkasten" empfehlen , zum Anfang
      https://www.banggood.com/de/Eachine-EV800D-5_8G-40CH-Diversity-FPV-Goggles-5-Inch-800480-Video-Headset-HD-DVR-Build-in-Battery-p-1180354.html?rmmds=search&cur_warehouse=CN
    • Ich fliege mit einer DX9 wegen der besseren Haptik. Mit guten Empfängern hat man keine Funkabrisse, wohl auch Dank RSSI Alarm. Mehr Schnick-Schnack braucht man nicht, da eh alles über das OSD läuft. Laut Rotor Riot und Bardwell hat man mit Spektrum sogar eine höhere Reichweite. Da ich bald auf Crossfire wechsle bleibt die Haptik als das schlagende Argument.

      Bezüglich Brille: die Fatsharks haben den Vorteil, dass man sie problemlos upgraden kann. Was freu ich mich schon auf den IRC Rapidfire (in meiner HD2)...
    • Pixelchips schrieb:

      Hab mich mal ein bischen eingeslesen und der Aomway Commander V1 scheint eine super Möglichkeit zu sein
      ich hab zwar nur den Vergleich zu einer Eachine VRD2 (Brotkasten), aber ich bin seit letztem Sommer sehr zufrieden mit meiner Aomway Commander.

      Das einzige was du dir gleich mitbestellen solltest, sind Ersatz-Schaumstoffe, weil sich diese auch bei recht geringer Benutzung ziemlich schnell in ihre Einzelteile zerlegt. Aber bei aktuell knapp 9€ für drei Stk bei Banggood tut das auch nicht wirklich weh.

      Außerdem vielleicht einen Ersatzadapter für die Stromversorgung als Reserve hinlegen. Denn meiner hat mittlerweile einen Wackelkontakt, obwohl ich sehr sorgsam mit umgegangen bin. Kostet auch nur knapp über 3€/Stk.

      Ich fand halt das Gesamtpaket der Brille sehr attraktiv. Die von dir genannten Punkte und auch den integrierten Lüfter, besonders zur wärmeren Jahreszeit. Alles in allem bisher nicht bereut.