Hallo aus Berlin (Südwesten)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo aus Berlin (Südwesten)

      Hi, bin aus Berlin (Südwesten, Zehlendorf) und kam über RC Car / Fläche / Heli im letzten Jahr nun zum Copter.

      Hatte mir einen gebrauchten 180er gekauft zum Probieren und will nun, nachdem der Spaßfaktor doch da ist, einen neuen aufbauen (GEP210).

      Bin bis jetzt noch nicht FPV sondern immer LOS geflogen, ein Problem dabei sind meine Augen leider. Bin sehr kurzsichtig (nun kommt auch noch die Altersweitsichtigkeit dazu), könnte aber die FPV-Brille (Quanum Cyclops) ohne Brille tragen und auch ganz gut sehen. Müsste ich allerdings, aus welchen Gründen auch immer, während des Fluges auf LOS umstellen, so müsste ich erstmal meine Brille aufsetzen etc. Wahrscheinlich wäre für den Anfang erstmal ein kleines Display besser als eine Brille.

      Mein Fuhrpark:
      Fläche: Stryker F-27Q, Jetbrett (wenn ich jemals dazu komme es zu vollenden)

      Heli: Blade 180CFX, ThunderTiger X50E

      Copter: "Unbekannter" 180er / CC3D mit Cleanflight geflasht / 4x NoName 1804-2400kv Motoren / 4x NoName ESC (wohl vom Vorgänger mit SimonK geflasht), 4045 BN Props, Irgendeine micro CCD Cam mit FT48X

      Neuer Copter: GEP210, MatekSys F405-CTR, 4x Cobra CPL2205-2500Kv, 4x DYS DS30A, Props und Cam noch offen

      Versicherung ist natürlich vorhanden, schon durch die anderen Sachen, Kenntnisnachweis ist noch pending.

      Beschäftige mich ansonsten mit Elektronik (hauptsächlich Mikrocontroller HW/SW) und (berufsbedingt) mit IT. Also totaler Techie 8o

      Viele Grüße
      Markus
    • HI, das mag sein, mir geht es ja um die Situation, wo ein Problem mit dem FPV auftritt, sei es technischer oder menschlicher Natur :)

      Ich kann mir also nicht mal schnell die FPV-Brille vom Kopf reißen und dann LOS fliegen, da ich erstmal den Sender weglegen und meine normale Brille aufsetzen muss. Das meine ich.

      Da ich am Rand von Berlin wohne, ist mit dem Auto oder Rad eigentlich innerhalb von 15-20 Minuten ein freies Feld o.ä. erreicht. Tempelhofer Feld würde für einen Copter sicher auch gehen, ist aber von mr aus tatsächlich viel weiter weg.

      Ich fliege nicht durch Hochhausschluchten, auch wenn das vlt. reizvoll wäre :)
    • das mit dem Bbr war ein Witz.
      Letztendlich brille runter und denken das ma LOS was machen kann .... finde ich persönlich Sinnfrei.
      Wenn ein Problem auftritt gibt es Disarm und mehr nicht!! alles andere ist nur ein unkalkulierbares Risiko.
      Natürlich ist es ärgerlich das der Kopter dann abschmiert vll kaputt oder unauffindbar ist aber lieber so als das mehr passiert.
      Abgesehen davon ist alleine Fliegen ja eh nur bis 250g und bei allem anderen hast du ja dein Spotter.

      Grüße
      Ich entschuldige mich für die Tippfehler meine Hände sind nicht Smartphone geprüft.
      Ene Mene Miste, mein Copter passt durch die Kiste

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spike ()