Alte Graupner Funke bzw. was neu kaufen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sQUAD schrieb:

      Aber mal ehrlich wenn er von früher Graupner kennt, (So wie ich auch) warum versucht ihm hier jeder das auszureden?
      Weil ich selbst mit Graupner geflogen bin (und mit Jeti) und erst seit dem ich auf die X9D gewechselt bin nicht mehr das Gefühl im fpv Bereich bei der Funke "angekommen" zu sein (Meine Helis laufen nach wie vor auf Jeti und bleiben da).
      Und ich behaupte mal bei Graupner gibst du das doppelte aus und es gibt nach meinem dafürhalten keinen Vorteil wenn man eh komplett alles neu anschaffen muss.
      Im Gegenteil, es wird ehr immer mal wieder das Gefühl aufkommen, dass einem was fehlt bzw man nicht alle Möglichkeiten hat die die FrSky Kollegen haben.
    • Vielen Dank für die vielen Beiträge !

      Passender wie sQUAD könnte ich es auch nicht schreiben

      denke mal@'Homer65' ist Baujahr 1965 also schon etwas älter. Sorry soll nicht böse gemeint sein. Aber mal ehrlich wenn er von früher Graupner kennt, (So wie ich auch) warum versucht ihm hier jeder das auszureden?
      Wage auch fast zu behaupten das er nie über 25mW senden wird.
      Einfach mal am Abend oder WE mal einige Runden ziehen und fertig

      Ja ich möchte in meiner wenigen Freizeit ( hab noch paar andere Hobby's ) eigentlich nur ein paar Runden drehen
      bzw. mal schauen ob mir das überhaupt zusagt bzw. auf Dauer dabei bleibe.
      Lieber hab ich was älteres was aber ausgereift ist und ich das Ding quasi out of the Box benutzen kann ohne ein
      Studium zu absolvieren wie man die modernen Sender programmiert. Und ja sicher sind eine Mz 12 oder 16 auch schon
      deutlich komplexer was die Einstellungen betreffen.
      Nochmal allen vielen Dank aber ich brauch nix was unbedingt up2date ist und letztendlich bin ich wohl noch immer...
      Wie heißt das heutzutage ein kleiner " Fanboy" von Graupner

      Gruss Volker !
    • Habe eine mz 24 pro und 3 verschiedene Empfänger im Gebrauch. Zwei mal gr 16, ein mal gr 12 sumd und einmal den gr 18. Alles was ich brauche funktioniert. Rssi brauchst du bei graupner nicht ;) selbst der gr 12 mit nur einer Antenne hat bei 1,2 km ( über Google maps gemessen) hinter einem jägersitz noch einwandfrei funktioniert. Da reißt dir eher das Video Signal ab. Mit der größe der Empfänger sieht es natürlich nicht so doll aus. Ich habe alle aus dem Gehäuse befreit, Pins entfernt und eingeschrumpft. Das ist dann nichts anderes als der gr 12 l ;). Gr 16 und 18 haben noch zusätzlich eine Platine flach oben drauf gelötet aber das fällt nicht ins Gewicht. Den Strom kannst du dir auch über das bf osd anzeigen lassen wenn es dein Board unterstützt. Wenn du bei graupner bleiben willst kannst du das Guten Gewissens machen. Fliege jetzt seit über nem Jahr copter durch die Gegend und noch keinen failsave erlebt. Egal ob in weiter Entfernung Büsche, Bäume etc. Ich fliege 5'', nix mit 250g sonder alles 300 bis 420g kisten. Da passt alles wunderbar rein.
    • Hallo,
      MTX hieß bei uns immer Multiplatsch, genau so wie die alten Robbe,
      bevor die auf Futaba umgestiegen sind.
      Sehr unzuverlässig.
      Hast du etwas Erfahrung mit löten und Elektronik ?
      Wenn du die 314 behalten willst, dann bau die um.
      Es gibt ein umrüstmodul auf frsky. (40,-€)
      Das sind nur paar Kabel .
      Da kann man sogar mit einen Schalter zwischen 40 (35) MHz und 2,4 GHz umschalten.
      Einziger Nachteil : die 314 ist eine Modul Anlage, Expo, mischer, usw... Sind Einzelmodule.
      Es gibt also keine Menüs zum einstellen.
      Ansonsten doch besser was aktuelleres Kaufen.
      Gruß, Markus
    • Ich bin (auch durch Heli) eher der Zweifinger-Pultflieger, auch wenn das eigentlich nicht so zum Copter-Fliegen passt :) Wie auch immer, technisch spielt graupner schon oben mit. Es gibt eine große Auswahl an Empfängern mit/ohne Telemetriefunktionen.

      Auch qualitativ sind die Graupner-Sender (hatte bis jetzt MX-12/20 und MC-20) ok. Die Empfänger können ein digitales Summensignal (SUMD) ausgeben, welches man wohl auch an den meisten FCs nutzen kann (Clean/Betaflight kann es). Die Telemetriefunktionen sind für mich eher sekundär, da man während des Fluges i.A. eh nicht draufschaut, wenn es jetzt allerdings unterstützt wird ist es umso besser.

      Da ich gerade dabei bin einen neuen Copter mit OSD FC zu bauen werde ich es testen :)

      Mit der Empfängergröße stimmt es allerdings. Und die ganz kleinen Empfänger (GR-12SH/SC) haben nicht die volle Reichweite ("nur" 300m), die normalen GR-12(L) haben ca. 2km, allerdings kein Diversity. Um letztere im kleinen Copter zu verwenden muss man sie strippen. Der GR-16 hat zwar beides, ist aber aufgrund der vielen Anschlüsse leider noch größer (mit Gehäuse).

      Es fehlt für die Copterpiloten ein kleines Empfängermodell mit guter Reichweite, Diversity und nur Summensignalausgang und Telemetrie.
    • Ist zwar etwas Offtopic, aber trotzdem ...

      adrock schrieb:

      Die Telemetriefunktionen sind für mich eher sekundär, da man während des Fluges i.A. eh nicht draufschaut, wenn es jetzt allerdings unterstützt wird ist es umso besser.
      Mir persönlich ist die Telemetriefunktion wichtiger als ein OSD. Auf meinem Bildschirm bzw in meinem Blickfeld möchte ich so wenig Anzeigen wie möglich, da mich das dann persönlich nur ablenkt bzw irritiert (habe eigentlich nur die Flugzeit und Akku-Spannung). Und über Telemetrie lass ich mir dann die Warnungen für niedrige Spannung bzw entnommene Kapazität ansagen. Und auf das Display der Funke schaut man während eines Fluges eh nicht (zumindest ich), egal ob Copter, Heli oder Fläche.
      This signature is under construction!
      Diese Signatur ist in Bearbeitung!
    • Gimli schrieb:

      Ist zwar etwas Offtopic, aber trotzdem ...

      adrock schrieb:

      Die Telemetriefunktionen sind für mich eher sekundär, da man während des Fluges i.A. eh nicht draufschaut, wenn es jetzt allerdings unterstützt wird ist es umso besser.
      Mir persönlich ist die Telemetriefunktion wichtiger als ein OSD. Auf meinem Bildschirm bzw in meinem Blickfeld möchte ich so wenig Anzeigen wie möglich, da mich das dann persönlich nur ablenkt bzw irritiert (habe eigentlich nur die Flugzeit und Akku-Spannung). Und über Telemetrie lass ich mir dann die Warnungen für niedrige Spannung bzw entnommene Kapazität ansagen. Und auf das Display der Funke schaut man während eines Fluges eh nicht (zumindest ich), egal ob Copter, Heli oder Fläche.
      Richtig, das OSD ist allerdings interessant für die FC und ggfs. auch VTX Einstellungen, während des Fluges werde ich mir da auch nicht soviel einblenden wollen. Die Sprachausgabe des Senders sollte ich tatsächlich mal testen. Bin mal gespannt wie das alles zusammenspielt, werde es wohl vorher mal "trocken" verkabeln und testen.

      Beim Helifliegen ist jegliche Ablenkung sowieso ein NoGo.