F4 FC Betaflight - Wie kann ich die LiPo Spannung überwachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • F4 FC Betaflight - Wie kann ich die LiPo Spannung überwachen

      Servus Leute,

      Ich habe nun seit längerem ein funktionierenden neuen 210er Racer. Alles soweit i.O.
      Das einzigste was ich noch nicht habe ist eine OSD Anzeige in meiner Brille für die lipo spannung.

      Ich habe einige Recherchen angestellt und gelesen dass das was mit dem Anschluss Vbat zu tun haben könnte. An anderen Stellen habe ich aber wieder gelesen, um den vbat Pin zu nutzen muss man ein Regulator vom FC auslöten.

      Im Augenblick habe ich meinen FC per 5V ,von einem PDB kommend, angeschlossen.

      Mir ist klar, dass im Moment der FC ja gar nicht weis wie hoch die lipo Spannung ist und demnach auch nichts übertragen kann. Aber wo wird die LiPo Spannung angeschlossen und wie?

      Sorry für die Frage, denn ich glaube das ist trivial für die meisten hier, aber Ich habe Angst hier was zu zerstören. Weil es nämlich bald in Urlaub geht und ich die Kiste gerne mitnehmen will. Und ein neuer FC kommt nicht mehr vorm Urlaub an.

      Im Voraus vielen Dank!

      Gruß
    • Bei so vielen Angaben zum Copter ist es natürlich leicht keine Antwort zu geben wie was wo.

      Welcher Copter, welcher FC ist verbaut, hat der Copter evtl. ein OSD das nur nicht aktiviert ist evtl über den FC? Welche Kamera ist drin.

      Einzige Antwort die ich geben kann, wen der FC einen VBat hat dann muss da die + Akkuspannung ran reicht ein dünner Draht vom Akkuanschluss dort hin.
      Gruß der Jogi
      der Drohnen nur aus der Insektenwelt kennt, fliegen tut er Copter!
      :thumbsup:
    • Hi Sorry erst mal. Ich ging da wohl zu sehr von meiner Sicht aus ran.

      Also der FC ist ein Omnibus F4.
      Copter ist ein selbstbau 210er mit Racerstar Equipment. 4in1 esc und Motoren.
      Das PDB ist von Matek. Modellnummer gibts dazu nicht. Habe ich von eBay.
      Kamera ist eine Foxeer Micro Arrow v2.
      VTX Tramp HV
      RX XSR FRsky

      Der FC hat ein OSD. Das ist auch aktiviert und funktioniert. Nur zeigt es eben bei der akkuspannung 0.00V an.

      Ich denke mal du hast mir die Antwort aber schon gegeben der FC hat einen Vbat Pin und ein Crnt Pin. Ich denke mal Crnt steht für Current also Strom. Manche wollen sich das ja auch anzeigen lassen.

      Also heißt im Klartext ich verbinde den Vbat Pin einfach mit einem dünnen Kabel an den Eingang vom PDB zb. ? Und den 5V Pin, zur Versorgung des FC, kann ich aber lassen? Oder kommen sich die beiden Spannungen in die Quere?

      Gruß
    • Ok das wusste ich nicht dass es so viele unterschiedet gibt.

      Die Teile sollten allerdings abgestimmt sein gehe ich davon aus. Verstehe nicht wieso ein 3 Ebene Stack unsinnig ist. Die meisten haben 3 Ebenen. Gut ich verwende die ESC Anschlüsse von meinem PDB nicht weil das 4in1 ja nur einen Anschluss hat. Aber ok das kann ja nicht sooo schlimm sein. Ich bin kein pro Racer dem es auf jedes 10tel Gramm ankommt. Und das PDB hat ja noch andere Anschlüsse wie 5V 12V usw. evtl kann ich hier sogar für Vbat die Spannung herbekommen.

      Im Prinzip ist es die gleiche drone gleiche wie hier im Video. ich habe mich an diesem Video orientiert. Bis auf den FC und die Video Komponenten ist es der selbe nämlich.

      youtu.be/Avp8MurmeEY


      ESC: banggood.com/Racerstar-RS20Ax4…81&p=CG24181822629201506N

      FC:
      amazon.de/gp/aw/d/B075Z2KC1L/r…w_oh_bia_dp?ie=UTF8&psc=1

      PDB:
      banggood.com/Matek-Systems-PDB…de9ce88d23e05265085ce9a2c

      Motoren:
      banggood.com/4X-Racerstar-2205…81&p=CG24181822629201506N


      Mit war nur nicht bewusst dass es so viele unterschiedliche F4 Controller gibt.

      Gruß
    • Das PDB hättest dir sparen können wenn du bei der Auswahl deiner Komponenten sorgfältiger vorgegangen wärst. Der einzige Grund warum du dieses PDB nun benötigst ist, dass du die 5 V für den FC brauchst, das hätte man eleganter lösen können wenn du eine 4in1 mit 5V BEC gekauft hättest.
      Wobei das noch nicht sicher ist.

      Laut Produktbeschreibung soll der FC ein 5 V/500 mA BEC besitzen.
      Du könntest also versuchen den FC per VBat mit Spannung zu versorgen (eigenes Risiko weil im link nicht dokumentiert) und mal schauen ob Dortmund dein Empfänger angeschlossen ist dann 5 V rauskommen.
      Dann solltest du auch die Lipo Spannung im OSD bekommen.
      In dem Fall kannst das PDB raus nehmen.

      Was die Stacks betrifft sind viele Platinen aufeinander so ca. 2016. Heute haben wir Komponenten wo man sowas mit weniger Platinen aufbauen kann. Das nutzen wir natürlich, bei 2-3 Minuten Flugzeit schmeissen wir unnötigen Balast raus.
    • @SergeantSlotte

      was anderes zu den Komponenten, auch wen UAV sagt der 20A ESC hält, der ESC hat einen Spitzenstrom von 25A die Motoren sind aber mit 27A angegeben und je nach Prop kann es noch mehr sein, Kumpel sein Quad mit den Racerstar 20A Einzel ESC hat immer mal Aussetzer bei längeren Vollgaspassagen.
      Gruß der Jogi
      der Drohnen nur aus der Insektenwelt kennt, fliegen tut er Copter!
      :thumbsup:
    • Danke für die vielen Infos.

      Also zunächst mal möchte ich betonen dass ich kein pro bin. Ich fliege mit 3S Akkus. Und lande dann nach 10 Minuten. Weil ich mich nicht traue weiter zu fliegen. Da ich die Spannung nicht messen kann. Die 1800mah Akkus die ich habe sind danach allerdings grad mal 800mah ärmer. So zumindest sagt es mir das Ladegerät nach dem nächsten Laden. Daher gehe ich mal davon aus, dass ich gut und gerne nochmal 2-3 Minuten länger fliegen kann.

      Zu den Stacks. Das leuchtet mir alles ein. Ist immerhin mein erster Kopter seit 3 Jahren den ich mir gebaut habe. Ich hatte an anderer stelle schonmal erwähnt dass ich mich ohne hin schon fühle als hätte ich eine Ära verpasst. Mein anderer Racer fliegt mit CC3D Atom.....

      Also wie gesagt hab mir nicht viel Gedanken über die Komponenten gemacht. Sondern im Prinzip halt so wie es UAV sagt. Die drone fliegt echt super und ich bin voll zufrieden damit.... Erst mal. Ich sage ja nicht dass ich ewig auf dem Level bleiben will.

      Zu dem ursprünglichen Problem der FC hat ja einen Vbat Pin. Diesen habe ich nun mit der plus Seite vom Akku verbunden. Bzw. Am PDB Eingang angegriffen. Leider wird der FC extrem heiß danach. Und zwar so heiss dass mit dem Finger dran langen nicht möglich ist.

      Habe dann Akku wieder abgemacht und den Vbat Pin wieder ausgelötet. Das hat nämlich keinen so tollen Eindruck gemacht.
      Nochmal die Frage. Hätte ich die 5V für die Versorgung vom FC, die ja in meinem Fall vom PDB kommen auslöten müssen? Und nur Vbat benutzen müssen? Also quasi so wie es cluedo im Post weiter oben gesagt hat?

      Gruß
    • Im Prinzip hab ich es jetzt genau so gemacht. Einzigstes Problem. Der Beeper Beept sich zu Tode. Warum auch immer. Dachte zuerst es liegt am fehlenden sende Signal. Aber das wars nicht. Und nach wie vor wird der FC extrem heiß. Ich denke der FC ist dafür nicht gut genug. Ich meine für 20€ ist es ein toller Einstieg aber wenn das Material nichts abkann ist es halt nix.

      ich glaube ich breche das an dieser Stelle ab und habe gleich eine neue Frage.

      Welchen FC könnt ihr empfehlen, der gut mit Vbat funktioniert? Also der auf jedenfall so funktioniert wie metti beschrieben hat.

      Ich hab ja vorhin gesagt dass mein anderer Kopter noch mit cc3d läuft. Ich werd jetzt den vorhandenen Omnibus F4 in meinen anderen Kopter einbauen. Dort brauche ich nämlich keine Akku Anzeige. Weil ich dort ein x4r habe mit angeschlossenem LiPo Sensor. Der überträgt mir dann sogar die einzelnen Zellspannungen an die Taranis.
      Und ich besorge mir einen neuen FC für meinen neuen Kopter.