DALRC Engine 40a Problem Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DALRC Engine 40a Problem Thread

      Da ich wohl nicht der einzige bin der schlechte Erfahrung mit dem 4in1 (wohl eher in 3in1) gemacht hat, sollten wir mal unsere Erfahrungen teilen.

      Innerhalb eines Monats sind mir 3 Stück ausgefallen durch ablösende Bauteile wegen Crash´s die nicht der Rede wert sind. Zum Beispiel das Gate treffen und etwas durch die Luft fliegen, den Boden streifen oder sei es auch nur ein Disarm aus ca. 2-3 Meter höhe. Bei allen Funktioniert ESC #1 nicht mehr, einer hat ein Wackelkontakt den ich nicht finden kann (nach Reparatur mit Epoxy eingekleistert), bei den anderen war keine sichtliche Beschädigung festzustellen und den letzten muss ich noch überprüfen. Keiner von denen hat wirklich mehr als ein Flugtag gehalten. Einen konnte ich 2 mal wieder Leben einhauchen durch wieder anlöten eines Kondensators, aber viel gebracht hat es nicht, irgendwo hat sich dann was anderes gelöst.

      Da muss doch was im Argen liegen bei der Fertigung, es kann doch nicht sein das die nach dem ersten Feindkontakt direkt anfangen Bauteile zu kotzen.

      Meine wurden am 10.03, und am 01.04 Hergestellt.

      Edit: Mal 2 Beispiele wodurch die bei mir kaputt gegangen sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von FreakyPV ()

    • Habe das selbe Problem, ESC#1....ich habe die 4in1 im Funktionierenden zustand ausgebaut, wollte sie dann wieder einbauen.
      Beim Testen ging dann Motor 1 nich mehr.


      dann oben auf dem Aluteil mal etwas Hitze aufgebracht...

      geht wieder...

      nach dem abkühlen


      Ich glaube, da der Kühlkörper mit Silikon verklebt ist, dieser bei geringer mechanischer Belastung hier und da mal n Bauteil von der Platine zupft.....
      Morgen geh ich zu meinem "Platinendoktor"....dann weis ich mehr

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:
    • Könnte bei Stebo helfen, ist ja bei anderer Elektronik schon oft erfolgreich gewesen.
      Meine Engine läuft top :P
      Allerdings ist mir eine abgefackelt... nach dem Crash wieder losgeflogen (mglw. Sand im Motor) und dann noch direkt in einen fetten Ast über dem Quad geflogen. Da gebe ich mir dann selbst die Schuld, Strombegrenzung hat er ja mangels Sensor nicht.
    • Dillbriese schrieb:

      Könnte bei Stebo helfen, ist ja bei anderer Elektronik schon oft erfolgreich gewesen.
      Meine Engine läuft top :P
      Allerdings ist mir eine abgefackelt... nach dem Crash wieder losgeflogen (mglw. Sand im Motor) und dann noch direkt in einen fetten Ast über dem Quad geflogen. Da gebe ich mir dann selbst die Schuld, Strombegrenzung hat er ja mangels Sensor nicht.
      ..sowas ähnliches machen wir Morgen, mein Kumpel macht das Beruflich....der hat n Mikroskop zum Löten :D ...ich nur ne Lupe :huh: .
      Wenn ich kann mache ich mal n paar Bilder und berichte....

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:
    • ...kleines Update: der Händler meines Vertrauens hat sich bei mir gemeldet , und ich bekomm ne neue :D
      Ich werde morgen mit ihm sprechen, wenn er die alte nicht wieder haben will, wird die repariert und an den Lötpunkten ggf verstärkt.

      Hoffentlich will er die nich :rolleyes: .....interessiert mich schon warum so oft ESC#1... :D

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:
    • FreakyPV schrieb:

      SteBo schrieb:

      Wenn ich kann mache ich mal n paar Bilder und berichte....
      Das wäre nicht schlecht. Würde mich schon interessieren was da noch so alles gerne abfällt.
      ...das ist der Grund, weshalb ich auf der Unterseite noch 2 Schichten Elektrolack drüber gezogen habe...Oberseite ging ja leider nich ;(
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:
    • ....habe mich soeben mit meinem Händler geeinigt :D ....
      Ich kann die alte behalten und reparieren, und bekomm ne neue :thumbsup:
      Kann also Bilder von "unter der Haube" machen, dabei stellt sich mir die frage, ob es sinnvoll ist das Aluteil wieder drauf zu machen ?(
      Die anderen 4in1 sind ja auch ohne, mehr Luft zum Kühlen würde auch dran kommen und ich kann Schutzlack drüber ziehen zum sichern der Teile.
      Was meint ihr dazu?

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:
    • Ich habe den Kühlkörper mit roher Gewalt nicht abbekommen und dabei war mir egal, ob der Rest Schaden nimmt :D - viel Erfolg!
      Sofern das Klebezeug halbwegs wärmeleitend ist, schadet das Ding auf jeden Fall nicht und sorgt mit Sicherheit für geringere ESC-Temperatur. Notwendig ist es aber nicht, wie man ja bei den anderen sieht... vielleicht, wenn man die angegebenen 4x40A durchgängig zieht :)
    • ..ich bin zurück aus der "Platinenklinik" :D
      Patient "ESC#1" erfolgreich wiederbelebt :saint:
      Ursache waren schlechte Lötpunkte am ESC-Chip auf der Unterseite..mal wieder 0,5€cent gespart <X

      Das schwierigste war die Aluabdeckung zu entfernen, mit Feuerzeugbenzin und leichtem Druck war sie dann ab


      Da die smd Bauteile keine "Füßchen" mehr haben ich ausreichendes Lot wichtig, das ist bei der DALRC-Engine allerdings nicht gegeben, daher wurden alle Kontakte noch einmal nach gelötet. An einigen Stellen war so wenig Lot das man noch das Kupfer erkennen konnte X/


      Ein anschließender Funktionstest mit Klätestreß - 30min im Froster, und alles geht noch :thumbup:
      vieleicht kann man die nachgelöteten Stellen auf den Bildern erkennen....fast alles :D

      Man beachte das kleine Tunigteil zwischen der + und - Leitung :rolleyes:

      Fazit: In vielen fällen lässt sich der Fehler, insofern keine Teile fehlen, durch nachlöten der Kontakte beheben.

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SteBo ()

    • FreakyPV schrieb:

      Will auch ;( , aber ich kenne leider niemanden der ein Mikroskop hat und gut löten kann.

      Drück dir die Daumen das der jetzt mal was aushält.

      @SteBo denkst du dein Kollege würde sich für eine Aufwandsentschädigung mal meine angucken?
      ..danke,
      sollte jetzt mehr aushalten da besser verlötet :D zur Sicherheit bekomm ich ja noch die 2. von meinem Händler.

      Bezüglich deiner Frage war ich vorausschauend :D , und habe ihn mal gefragt....hier und da kann ich da sicher mal was machen ;)
      ....oder du kommst mal nach Berlin 8)

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:
    • So ein Mist, hab das Teil gerade letzte Woche bestellt :( . Die Idee mit dem Kühlkörper fand ich gut. Aber er ist nicht mit der Platine verschraubt. Dadurch reißt er wahrscheinlich bei einem kräftigen Schlag die Bauteile von der Platine. Gute Idee, schlechte Ausführung :( . Mal sehen, wenn ich ihn in der Hand habe: eventuell klebe ich den Kühlkörper einfach mit 2K-Kleber fest.
    • F312 schrieb:

      So ein Mist, hab das Teil gerade letzte Woche bestellt :( . Die Idee mit dem Kühlkörper fand ich gut. Aber er ist nicht mit der Platine verschraubt. Dadurch reißt er wahrscheinlich bei einem kräftigen Schlag die Bauteile von der Platine. Gute Idee, schlechte Ausführung :( . Mal sehen, wenn ich ihn in der Hand habe: eventuell klebe ich den Kühlkörper einfach mit 2K-Kleber fest.
      ...der Kühlkörper ist nicht das Problem, das Problem sind die schlechten Lötpunkte...überall !!
      Bei mir war 1 Kontakt auf der Unterseite nicht mehr richtig, und das trotz Schutzlack.
      Das nachlöten der Bauteile bring wesentlich mehr....bei anderen 4in1 fällt ja auch nix einfach so ab.

      Bei meinem Kumpel sind solche Probleme bekannt, da liegt an der Produktionsweise dieser Platinen, ein paar Grad zu viel oder zu wenig in Verbindung mit nicht ausreichend Lot unter den Chip, hat halt zur folge, das sie sich auch mal von alleine lösen.

      Dieses Problem gibt es anscheinend mit der DALRC-Engine

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling:
    • ..mein Beileid.. ||
      Verklebt ist das ganze wie auf den oben gezeigten Bildern mit Silikon..o.ä., erwärmen hat beim Versuch den Kühlkörper zu entfernen nix geholfen.
      Letztendlich haben wir mit einem Spatel "siehe Bild oben" und samfter Kraft den Kühlköper runter bekommen.

      Nachdem ich die DAL nach gelötet habe, und einige Crashs mit ihr hatte u.a. 50m freifall auf Beton :whistling: hatte ich keine Probleme mehr :thumbsup:
      Den Kühlkörper habe ich ab gelassen..
      Die 2. die ich als Ersatz bekommen habe, liegt seitdem rum....

      Gruss
      SteBo
      Lass mich, ich kann das ..... Oh, kaputt :whistling: