Fatshark HD0 wirklich so toll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fatshark HD0 wirklich so toll?

      Als FPV Anfänger bin ich mit einer Eachine EV100 gestartet. Gefällt mir eigentlich sehr gut. Nur das Bild könnte vielleicht etwas größer sein. Also was gutes gegönnt und die vielgelobte Fatshark HD0 gekauft. Und nach ein paar Versuchen ernüchtert aufgegeben:

      - Passform an meinem Kopf nicht optimal. An der Nase scheint daher oben und unten etwas Licht durch.
      - Gurt und Akku drücken über bzw. am Ohr.
      - Bild ist leicht matschig. Meine EV100 ist deutlich schärfer. Eventuell also Korrekturlinsen erforderlich.
      - Man kann die einzelnen Bildzeilen erkennen. Diagonale Kanten werden gezackt dargestellt.
      - Leichte diagonal verlaufende Interferenzstreifen im Bildhintergrund sichtbar.
      - Beim lederbezogenem Schaumstoff ist nach kurzer Benutzung schon eine Naht aufgegangen.
      - Empfang ist mit dem Standard Fatshark Empfänger kein Stück besser als wie bei der EV100.

      Ich habe die HD0 mit drei verschiedenen Koptern/Kameras getestet. Überall leider das gleiche Ergebnis. Für den hohen Preis bin ich von der Fatshark enttäuscht. Darüber hinaus finde ich die Verarbeitung der Fatshark auch nicht gerade besonders hochwertig. Der zusätzliche Stecker für den Lüfter ist für eine 650€-Brille ein schlechter Witz.

      Also geht die HD0 wohl zurück und ich bleibe erst mal bei meiner EV100.

      Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder sehe ich das zu eng bzw. ist das nur bei mir so?
      Beta65S - Beta75Pro - Beta75X - Beta75X SE - Rodeo110 - TRex150X - Jumper T8SG - FatShark HDO

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Beta ()

    • Also zur HDO kanm ich leider nix sagen was due Qualität angeht. Aber geht man wirklich mit der Erwartung daran das diese perfekt sitzen muss? Ich habe ein Fatshark Dominator HD v2 und durch meinen großen Zinken im Gesicht sitzt sie auch nicht optimal und etwas Licht scheint rein ausser ich verzurre sie auf dem Kopf so eng das es passt. Jeder hat eine andere Kopfform und andere Gesichtszüge. Augenabstand ist bei jedem anders usw. usw..
      Ich finde dafür hat Fatshark eine relativ gute allgemeine Passform entwickelt und hergestellt.
    • Ich find die HDO super, komm selbst von ner EV800 mit riesigem FOV.

      Ich find das BIld sehr scharf auch mit den Standardeinstellungen.
      Ich hab ein pro 58 mit guten Antennen und Unifys am Copter mit Standardlinearantennen.

      Was hast du denn für Komponenten verbaut?
      Wenn das BIld nicht so top ist, könnte das auch an daran liegen.
      Das ist halt eine Frage vom Gesamtkonzept.
      Da die EV100 ein deutlich kleiners FOV hat, fällt das eventuell auch nicht auf.
    • Ich kenne jetzt nur die hd3, aber ein fetter Kompromiss ist das was fatshark da baut allemal. Das Problem ist vermutlich wie an allen Ecken die winzige größe des Marktes.

      Würde Samsung fpv cams bauen, dann würde in ne microcam noch n 4K recorder trotz low latency fpv feed reingehen.
      Und würden zeiss+Sony Brille bauen, dann wäre die Bildqualität trotz doppeltem fov der hdo perfekt.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Südliches Ruhrgebiet.

      Ich bin ja durchaus bereit gewisse Kompromisse einzugehen. Im Moment bietet der sehr hohe Mehrpreis der HD0 im Gegensatz zu meiner EV100 aber außer dem etwas größeren Bild keine wirklichen Vorteie für mich.

      Wenn ich dann noch mal zusätzlich viel Geld für bessere Empfänger, Antennen und Korrekturlinsen vom Optiker ausgeben muss ist der Mehrpreis wirklich extrem. Auch wenn ich bei unserem verrückten Hobby definitiv nicht geizig bin ;)
      Beta65S - Beta75Pro - Beta75X - Beta75X SE - Rodeo110 - TRex150X - Jumper T8SG - FatShark HDO
    • bocholter schrieb:

      ICh glaub, du kommst irgendwann zum Punkt, da willst du nen guten Empfänger, nen guten VTX und gute Antennen (spätestens dann wenn BIldstörungen in mittlerer Entfernung zum Absturz führen)
      Und das Pro58 ist mit gut 20 Euro auch nicht teuer...
      Über gute Sender freuen sich auch deine Kumpel, wenn du mal fliegst.
      Ja bestimmt. Aber im Moment geht es erst mal um eine Brille. Und für sehr viel mehr Geld muss diese auch deutlich besser sein als meine EV100. Ansonsten bleibe ich erstmal bei der. Oder gibt es noch ernstzunehmende Alternativen (Skyzone etc.)?
      Beta65S - Beta75Pro - Beta75X - Beta75X SE - Rodeo110 - TRex150X - Jumper T8SG - FatShark HDO
    • Ich bin auch von einer EV100 auf eine HDO umgestiegen. Ich bereue es nicht.
      Ich bin leicht kurzsichtig (-0,75) bei der EV100 konnte ich das mit der Fokuseinstellung hindrehen. Bei der HDO brauche ich Korrekturgläser. Die Standardgläser mit - 2 Dioptrien tun es. Alles scharf, auch die Ecken.
      Im Vergleich zu EV100: ich sehe auch bei der EV100 alle Pixel scharf. Es fehlt einiges am Rand, aber das ist nicht entscheidend. Die Farben bei der EV100 können nicht mithalten, der Kontrast ist mit Oled um Klassen besser. Die Firmware Bugs in der EV100 nerven, die HDO läuft einfach immer. Der DVR der HDO ist wesentlich angenehmer als das Gefummel mit dem externen DVR der EV100. Bei der EV100 habe ich Druckstellen. Bei der HDO nicht. Das Kunstleder der HDO hält bei mir bisher. Und ich bin wirklich viel geflogen. Die EV100 hat null Kundensupport, die HDO 2 Jahre Garantie aus UK.

      Kann ich deshalb besser fliegen? - Nein. Aber ich freue mich bei jedem Start über das Bild. Ist die HDO 5 Mal besser als eine EV100? - Nein. Wie bei allen Produkten geht die Preisentwicklung von unten nach oben nicht-linear. Das ist wie ein 535i VS Logan. Der BMW ist nicht 10 Mal schneller von Hamburg nach Köln.

      Zum Empfänger kann ich nur sagen, dass der Empfänger in der EV100 nicht gut ist. Ich habe mit da einen Pro58 dran gebaut und bin beim Umstieg dabei geblieben.

      Wenn Du aber letztlich unzufrieden bist, verkaufe die HDO wieder. Der Wiederverkaufswert dürfte traumhaft sein.
    • @bocholter wenn bildstörungen zum Absturz führen, dann ist das zunächst ne frage der Übung. Klar, wenn das old komplett verschwindet und nicht wieder kommt hat man eh verschissen. Aber mit etwas Übung kommt man eigentlich aus den Gebieten mit schlechtem signal meist wieder raus.
      Schon klar, ich bin immer ev800 (nicht diversity) geflogen, da war ein pro58 mit Patch Antenne ne offenbarung für mich ^^
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Ich bin mit ner EV800 ohne MOD und ohne D geflogen. Da waren Bildstörungen (ich mein damit Aussetzer und Totalverluste) in nicht reproduzierbaren Situationen normal.
      BEsonders genial dann, wenn ich ganz allein auf dem Feld war...
      Als ich dann das erste Mal mit dem Pro58 von nem Kumpel geflogen bin, wusste ich was guter Empfang ist.
      Mit dem pro 58 verschwindet das Bild halt eher so langsam und hat Störungen, so dass man da ganz gut herauskommt.
      Außerdem hat es ja den Modellfinder, der mir auch schon gute Dienste geleistet hat.
    • Ok, danke erst einmal für die vielen Antworten!

      Das matschige Bild bekommt man also vermutlich mit zusätzlichen Korrekturgläsen in den Griff. Bei der EV100 brauche ich keine. Denn bei dem billigen Ding kann man das ja ganz prima stufenlos einstellen. Damit bekomme ich ein messerscharfes Bild hin. Schade, das die anderen (auch deutlich teureren) Brillen sowas nicht haben.

      Am Empfang kann man mit einem besserem RX bestimmt auch noch etwas machen. Mit besseren Antennen sowieso. Aber an der EV100 habe ich ja im Moment auch nur die kleinen Vertikalstrahler (also linear polarisiert). Und mit denen habe ich verglichen. Und keinen signifikanten Unterschied festgestellt.

      Mit dem etwas schlechteren Tragekomfort kann ich mich notfalls auch noch irgendwie arrangieren. Die diagonal durchlaufenden Bildsteifen liegen vermutlich am RX.

      Bleiben nun noch die deutlich sichtbaren Bildzeilen und die gezackt dargestellten diagonalen Kanten. Das wird sich vermutlich nicht ändern lassen. Oder habt ihr das bei euren HDOs vielleicht nicht?
      Beta65S - Beta75Pro - Beta75X - Beta75X SE - Rodeo110 - TRex150X - Jumper T8SG - FatShark HDO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Beta ()

    • Diagonale Bildartefakte sehe ich nicht. Die Pixel sind rechteckig angeordnet und die Zeilen laufen horizontal/vertikal. Bei OLED hast du im Vergleich zu LCD vergleichsweise wenig schwarze Linien zwischen den Pixeln. Im VR Bereich wird das Screendoor Effekt genannt. Diese Linien kann ich sehen, wenn ich mich darauf konzentriere. Er ist jedenfalls deutlich kleiner als bei den typischen VR Brillen (Oculus etc).
      Ich vermute aber mal, dass Du was anderes meinst. Letztlich haben wir nur PAL Auflösung also 720x576 Punkte. Die HDO hat mehr Bildpunkte, aber es wird halt nur PAL übertragen. Die FPV Kameras schärfen die Kanten an und maximieren den Kontrast. Da sieht man halt Pixel ggf auch zackige Linien. Das würde man nur mit einer HD Übertragung los. Dazu müßtest Du zB ein Connex Prosight per HDMI an die HDO anschließen. Wird aber teuer...