Rates

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich erwarte auch keine wunderrates du hast meine Frage nicht verstanden oder vielleicht nicht wie es gemeint war. Gemeint war, was eure Meinung / Einschätzung bzgl. der Rates ist. Ob er geringes Expo hat, oder ob mein bei Kiss z.B. mit Setpoint weight in dterm noch erwas smoothness rausholen usw. Das es keine Rates gibt wo ich plötzlich so fliege ist mir auch klar.
    • Rates sind immer persönliche Präferenz. Meiner Meinung nach müsstest du Anfangen, die Manöver welche du nach fliegen möchtest einfach immer wieder zu übern.
      Dabei würde du feststellen, ob dir deine jetzigen Rates zu langsam oder zu schnell sind oder ob du mehr oder weniger Expo brauchst.

      Am Ende wirst du eher mit den Rates mit denen du dich Wohl fühlst an das Ergebnis rankommen, als mit irgendwelchen Werten, die du dir von jemanden nimmst.
      Du musst es selbst erfühlen.
      Ich glaube Stingerswarm hat irgendwann mal ein Video dazu gemacht, wir er sich systematisch an seine Rates erfliegt.
      Amaxinno Freestyle 6; / Realacc X6R; RCX 2206 V3/ Lantian LTX215; Samguk 2306 / Shendrones Mako; Emax RS2205
    • Erinnert mich arg an dieses. Ist das der selbe Spot?


      Nochmal bezüglich der Rates. Auf mich wirkt es, als hätte er relativ viel I-Term und generell alles um I-Term herum ziemlich sauber abgestimmt. Ferner würde ich wetten, dass er mit Expo (oder super-rates) fliegt, kann aber nicht ahnen wieviel. Ich glaub so zu fliegen geht einher mit perfektestem Setup (getunt von 99 auf 99,9999%) und natürlich viel Übung. Wenn ich derartiges machen will würde ich persönlich nicht unbedingt einen besonders leichten Copter sondern einen Bus-Frame bevorzugen. Muss nicht endlos schwer sein, aber sicher nicht kompromisslos leicht.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von simon.bethke ()

    • Der gute kann einfach nur sau gut fliegen!
      Er verliert auch definitiv an Höhe. Er nutzt nur seine Hangtime richtig aus.

      Wegen den Rates. Du kannst so gut wie alle Rates nehmen. Das ist reine Übungssache. Viele arbeiten bei solchen Moves mit einem höheren Cam Winkel (FPV Cam)...

      EDIT: Und bei genauem hin sehen sieht man, dass er Propwash hat :D
      YouTube Channel: Leines FPV - Über Follows und Likes freu ich mich natürlich :)


    • So wie Leines schon sagt, mit Rates hat das eigentlich nicht viel zu tun, sondern viel mehr mit dem Gefühl welches Du dafür hast. Logischerweise hats Du es mit niedrigeren Rates und hohen Expo Werten etwas einfacher Smooth zu fliegen, da man eben mehr Stickweg braucht. Das "Filter" quasi Dein gezappel an den Sticks etwas. Rates musst Du definitv einfach selbst ran und schauen was am besten für Dich passt. trau Dich auch einfach mal da in die extreme zu gehen.

      Ein hoher Setpoint Wert macht dann das ganze insgesamt mehr snappy und responsive. Mit einem Wert nahe bei 0 sieht das dann alles sehr viel weicher aus.

      Dann denke ich, dass hier das Superview von der Gopro sehr viel hilft dieses smoothe und fast schon gerendert wirkende zu erzeugen.
    • Erstmal vielen Dank für die ganzen Reaktionen, Vermutungen und Anmerkungen. Das mir jetzt hier keiner RATES nennt war mir vorher klar. :)
      Genau so Aussagen wie von @simon.bethke habe ich gehofft. :D
      Das jemand sagt z.B. mit viel Expo und einem geringen Setpoint Weight in DTerm kann man solche Moves mit viel Üben erreichen. Ich versuche ja auch schon die Richtung zu steuern, weil ich es einfach genial finde wie das aussieht. Ich bin regelrecht fasziniert davon. Ist gut möglich dass das der gleiche Spot ist.
      Steele hatte z.B. mal ein Video gemacht wo er Roles geübt hat. Einmal mit Höhenverlust und einmal ohne. Da hatte er seine zweite Cam auf die Taranis gerichtet und man erkennt ganz gut wie er Gas gibt ohne dabei an Hlhe zu verlieren. Auch LeDrib hatte vor ein paar Monaten mal ein Video rausgebracht wo er die Tricks explizit langsam ausgeführt hat und dieses mit einer zweiten Kamera auf seine Funke gezeigt hat.

      Ich finde es einfach nur klasse, wenn man so fliegen kann und suche deshalb nach Antworten.... ^^
    • also die "tricks" die mir bisher aufgefallen sind um so smooth wie möglich zu fliegen:

      wichtigste ist meiner meinung nach was simon angesprochen hat -> das gewicht -> der copter darf nicht zu leicht sein.
      setpoint weight und transition -> setpointrate von 1 und ner transition von 0.1 für nen 5" (bei nem 3" würd ich erst mal 0.6 und 0.1 probieren)
      deadband für die yaw-achse und evt nen minibisschen für pitch und roll
      wenn ich steele, johnny und co recht verstanden hab, fliegen die alle mit ner throttle-curve -> also kein lineares gas geben
      motoren die im unteren drehbereich stark nicht erst in den oberen drehzahlen

      wegen den rates direkt:

      bin bis vor 2 wochen mit sehr niedrigen rates geflogen 700°/s auf pitch und roll sowie 540°/s auf yaw -> so konnt ich schon recht smooth fliegen, das problem sind dann aber die freestyle-moves. siehst ja an dem von dir verlinkten video, der ändert richtung und lage wie ein weltmeister. mit niedrigen rates bist du also wie ein ochs am rühren, damit ist natürlich gegeben, ständig mikroruckler einfliessen zu lassen. ich war ganz schön uberrascht, wie smooth es sich mit höheren rates fliegt, einfach weil ich viel weniger stickbewegungen hab.


      bin zufälligerweise auch gerade soweit mich mit den kurzen momenten der hangtime auseinanderzusetzen (3inch) und versuche entsprechende moves hinzulegen. hab nun meine rates noch etwas mehr angehoben -> also mehr grad pro sekunde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von drifter ()

    • Ich hab noch etwas über diesen Stil nachgedacht und finde, es wirkt wie ein auto mit lenkrad-spiel. Was ich mich frage ist, ob Deadband + wenig Expo einen solchen Effekt erzeugen kann. Was denkt ihr?
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • simon.bethke schrieb:

      Erinnert mich arg an dieses. Ist das der selbe Spot?


      Nochmal bezüglich der Rates. Auf mich wirkt es, als hätte er relativ viel I-Term und generell alles um I-Term herum ziemlich sauber abgestimmt. Ferner würde ich wetten, dass er mit Expo (oder super-rates) fliegt, kann aber nicht ahnen wieviel. Ich glaub so zu fliegen geht einher mit perfektestem Setup (getunt von 99 auf 99,9999%) und natürlich viel Übung. Wenn ich derartiges machen will würde ich persönlich nicht unbedingt einen besonders leichten Copter sondern einen Bus-Frame bevorzugen. Muss nicht endlos schwer sein, aber sicher nicht kompromisslos leicht.


      pidhub.io/pilots/2
      never give up
    • Da das Video von Johnny ist, kann man zu den tatsächlich von ihm verwendeten Rates ja durchaus was sagen (ob man damit dann persönlich klar kommt, ist wieder 'ne andere Frage).

      Soweit ich weiß, ist er zu dem Zeitpunkt als das Video entstanden ist noch Kiss geflogen. Und mit Kiss hat er für sein normales Freestyle Setup folgende Rates verwendet:
      RC RateRateRC Curve
      Roll1.290.750.21
      Pitch1.260.740.20
      Yaw1.080.670.07



      Mittlerweile fliegt er ja FlightOne und da dann mittlerweile wohl auch etwas andere Rates. Interessanterweise auf allen Achsen gleich.
      RateExpoAcro+
      Roll35054195
      Pitch35054195
      Yaw35054195



      Für Kiss wird daraus laut apocolipse.github.io/RotorPirates/:
      RC RateRateRC Curve
      Roll2.370.540.66
      Pitch2.370.540.66
      Yaw2.370.540.66



      Der Verlauf der Kurve ist bei den alten und neuen Rates grundsätzlich sehr ähnlich. Der größte Unterschied dürfte wohl die Yaw-Achse sein, die jetzt nicht mehr signifikant von Roll/Pitch abweicht.

      Das ist aber letzten Endes wohl auch primär persönliche Präferenz und kein Garant für irgendwas.