Mein erstesmal mit Brille

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein erstesmal mit Brille

      Hallo liebe FPV Piloten!
      Komme gerade von einer großen Wiese bei uns am Rhein. Sie ist eigentlich zu dieser Uhrzeit noch wenig besucht. Also zuerst meinen Kollegen, der noch nie Fläche flog als Schüler an meinen Sender und ein paar Runden gedreht. Nach seiner Landung meinte er, los jetzt du!!
      Ich habe ihn dann kurz eingewiesen, was ich an Runde fliegen möchte und welche max. Entfernungen zu uns eingehalten werden sollten, damit ich halt auch ohne Brille wieder nach Hause finde.
      Habe ihm auch noch den Disarm-Schalter gezeigt und ihn gebeten davon Gebrauch zu machen, falls eine brenzlige Situation entsteht. Ebenso sagte ich ihm, das er mir Höhe undEntfernung zu uns ansagen sollte.
      Also, Sender auf den Copter umgestellt, Akku angesteckt, nochmal die Umgebung gecheckt ob wirklich keiner meinen Flugkünsten mit Brille im Wege steht, Go wurde erteilt. Also die Brille vor die Augen, alle meine Muskeln waren angespannt. Pitch gezogen und ab in die erste Runde, noch ne langsame Runde gedreht und das Dingen wieder ca. 5m von mir entfernt gelandet!
      Puh, geschafft ohne Einschläge. Also zweiten Akku dran, nochmal 4 Minuten Runden geflogen und es stellte sich eine leichte Entspannung ein.

      Ich schreibe das eigentlich hier, weil ich aus der Helifliegerei komme und den Copter LOS fliegen konnte, aber bei mir zu Hause im Garten mit Brille ging garnicht!

      Es war also ein kleiner Erfolg für mich, als alter Heliflieger, der bis jetzt seine Modelle immer nur aus der Bodensicht flog!

      Ach ja, hier im Keller stinkt was nach Kagge, bin dann noch in Shyce gelandet, aber egal!!!

      Gruß

      Frank