Buch Empfehlenswert oder nicht?

    • Buch Empfehlenswert oder nicht?

      Schonmal Sorry falls ich den Falschen Thread erwischt habe, aber wusste nicht wirklich wohin. ?(

      Hat von euch jemand Erfahrung mit dem angehängten buch? Mir geht das Stückchenweise online lesen langsam auf die nerven und hinterlässt oft mehr fragen als antworten.

      Bin bei solchen Büchern immer skeptisch.

      Bin noch fast 100% neuling im dronenbau.

      Buch link
    • Ich kenne auch keins der Bücher, aber bin selbst blutiger Anfänger und habe die Einlese-Phase gerade hinter mir: Mir haben die Forenbeiträge, Diskussionen und Blogs viel mehr geholfen, auch die Entwicklung rauszulesen und ich denke, dass ich jetzt ein recht aktuelles Bild habe. Das von dir vorgeschlagene Buch ist von 01/2017 und deshalb, soweit ich das bisher durchblicke, ein antikes Schriftstück.
    • Das Buch ist 2017 erschienen, folglich hat der Autor irgendwann 2015/2016 mit dem Schreiben begonnen.

      Ich habe das jetzt nur mal grob quer gelesen, aber man findet viele Referenzen zu LibrePilot, das aktuellste ESC-Protokoll dort ist OneShot, die dort beschriebene PID-Tuning Prozedur ist für Copter mit aktueller Firmware auch nicht mehr unbedingt empfehlenswert, usw.

      Grundsätzlich scheinen die technischen/physikalischen Grundlagen unseres Hobbys da erst mal gut vermittelt zu werden, aber sobald es um spezifische Hardware/Software geht, hat man bei Büchern einfach schnell das Problem, dass bei Erscheinen des Buches alles schon wieder veraltet ist. Dafür hat sich FPV Racing in den letzten Jahren einfach zu schnell entwickelt.


      Wenn du der englischen Sprache einigermaßen mächtig bist, gibt es den wesentlichen Inhalt des Buches in zumindest etwas aktuellerer Form und mit mehr Fokus auf das Bauen und Fliegen des Copters in Form einer recht guten Videoserie auf Youtube: youtube.com/playlist?list=PLzidsatoEzejIpdla6_ggPcDCPJ9u4WHj
      Kostet auch nichts. Außer Zeit. :D
    • Ich lese das Buch gerade und finde es - als Einsteiger in dieses Genre - klasse! Klar mag es Hardware als Beispiele benennen, die nicht mehr up-to-date sind. Aber zum einen gibt es genug Piloten, die nicht immer das Neueste vom Neuesten fliegen müssen - vergleiche mit dem Eachine Wizard X220S - und die genannten Konfigurationen sind jetzt günstiger zu bekommen. Was damals gut war, muss heute nicht völlig schlecht sein.

      Zum anderen vermittelt das Buch massenhaft Grundlagen, die besonders für technisch nicht versierte sehr informativ sind. Ich jedenfalls habe schon massenhaft gelernt, was ich auch auf künftige Projekte anwenden kann. Und damit ist das Buch in meinen Augen immer noch sein Geld wert
      Hubsan X4 H107L | Tenker Skyracer | Hubsan X4 Desire H502S | Yuneec Typhoon Q500 4K | Parrot ANAFI | Einstieg FPV: FrSky Taranis Q X7 -> Steam LiftOff
    • Ich bin mir nicht sicher ob ich ein Buch zu diesem Preis kaufen möchte um mir dann hinterher doch wieder im Netz zusammen zu suchen wie man es denn heute eigentlich macht.

      Und nur für ein paar Basics die man innerhalb von wenigen Minuten zu Hauf im Netz gefunden hat ob in Form von Videos oder Blogs.

      Und sicher stimmt es, dass das Zeug von damals nicht schlecht ist. Warte. Doch...

      Du willst keine Simonk EsCs an nem librepilot Copter mit 1806 Motoren auf einem ZMR250 fliegen, glaub mir, ich war dabei...

      Die Technologie hat sich so schnell weiter entwickelt, das ich echt wenig Sinn in einem solch Buch sehe.
    • Das muss wie besagt jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe mit GPS Coptern ein knappes Jahr Erfahrung und da auch viel gelernt, im FPV Bereich bin ich blutiger Anfänger. Und manche Basics ändern sich dann eben doch nicht, wie z.B. was die Motoren- und Propeller-Kennungen bedeuten, welche LiPos zu welchem Ergebnis führen und in Kombination mit ESC und Flight Controller ausgewählt werden sollten. Wie ich bestimmte Dinge löte und anschließe. Welche mathematischen Berechnungen ich zur Planung eines neuen Projektes heranziehe. Etc etc. Ich sage ja, mir kommt es weniger auf die relativ alten Konfigurationen an. Der X220S gilt - das ist mir bewusst - bei engagierten Racern als völlig veraltet und unbrauchbar, bei Einsteigern ist er dennoch nicht unbeliebt - nur mal um den Vergleich heranzuziehen.

      Es mag schon richtig sein, dass es vergleichbare Informationen auch im Internet gibt - ob in dieser Tiefe, lasse ich mal dahin gestellt. Aber erstens muss man sich die gezielt zusammen suchen und zweitens genau hingucken: auch da sind nicht wenige Info-Seiten von 2016 oder 2017 und damit auf nicht neuerem Stand als das Buch. Dazu kommt, dass ich persönlich lieber Papier mag: da kann ich noch mal gezielt nachschlagen anstatt auf mehreren Seiten lange suchen zu müssen, kann mit Textmarker und Randbemerkungen markieren, und ich arbeite in meinem Haupt- und Nebenjob so viel am Rechner, dass ich einfach mal die Abwechslung mag, Papier in Händen zu halten. Vielleicht bin ich auch einfach nur bibliophil veranlagt, aber das ist halt mein Ding.

      Wie besagt, final muss das jeder für sich selbst entscheiden. Ist halt meine persönliche Ansicht. Und wie besagt, ich habe im Laufe des letzten Jahres einiges gelernt und mich auch vor dem Kauf der Taranis Q X7, mit der ich seit 2 Wochen in LiftOff fliege, über diverse Quellen und Internetseiten dem Thema angenähert. Und meiner Meinung nach erklärt der Autor fundierter und auch für technische Laien nachvollziehbarer als so manche Internetquelle - da muss man sagen, Coachen und erklären kann halt auch nicht jeder.
      Hubsan X4 H107L | Tenker Skyracer | Hubsan X4 Desire H502S | Yuneec Typhoon Q500 4K | Parrot ANAFI | Einstieg FPV: FrSky Taranis Q X7 -> Steam LiftOff
    • Neu

      EumelOne schrieb:

      Du willst keine Simonk EsCs an nem librepilot Copter mit 1806 Motoren auf einem ZMR250 fliegen, glaub mir, ich war dabei...
      Das die Technologie sich rasent schnell weiter entwickelt ist klar. Aber die von dir gemachten Angaben sind falsch, falls ich das als blutiger Anfänger beurteilen kann. Bin im letzten Kapitel, wo es um den Selbstbau Schritt für Schritt geht, und hier empfiehlt der Autor:
      - iFlight iX5 Rahmen
      - Emax RS2205 2300KV Motoren
      - HQ5045 BN Luftschrauben
      - DYS-XMS30A ESC
      - SP Racing F3 Flight Controller
      - PDB CC3D
      - RunCam Swift 600 TVL
      - Quantum Elite X40-L Sender
      - TBS Triumph SMA Antennen

      Also ganz andere als die von dir genannten Komponenten
      Hubsan X4 H107L | Tenker Skyracer | Hubsan X4 Desire H502S | Yuneec Typhoon Q500 4K | Parrot ANAFI | Einstieg FPV: FrSky Taranis Q X7 -> Steam LiftOff
    • Neu

      Mag ja sein, wollte das trotzdem dennoch korrigieren. Denn selbst wenn's veraltet sein mag, bleibt meine Kernaussage: sieht man über einzelne Komponenten hinweg und konzentriert sich auf Aussagen zu Grundlagen, grundsätzlichem Aufbau und Vorgehen bei Planungen von (ersten) Projekten im einer Tiefe und Erklärungskompetenz auch für technisch nicht Affine, hat das Buch für mich persönlich dennoch einen deutlichen Mehrwert, der zumindest mir persönlich den Preis wert war. Aber wie schon oben geschrieben, das entscheidet jeder für sich
      Hubsan X4 H107L | Tenker Skyracer | Hubsan X4 Desire H502S | Yuneec Typhoon Q500 4K | Parrot ANAFI | Einstieg FPV: FrSky Taranis Q X7 -> Steam LiftOff