Entspannter sitzen, beim Fliegen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entspannter sitzen, beim Fliegen?

      Ich hoffe ich bin hier im richtigen Teil des Forums.
      Ich übe nun schon einige Zeit am Simulator und mir fällt auf, dass ich es nicht schaffe einfach entspannt da zu sitzen und zu fliegen. Ich mache mit Kopf und Körper die Bewegungen des Copters mit, speziell, wenn es eng wird. Sieht vermutlich auch komisch aus, aber das würde mich weniger stören. Es fühlt sich aber blöd an und strengt mich auch an, Wie schafft man es, entspannt zu sitzen und einfach nur die Finger am TX zu bewegen? Gibt es da einen Trick oder spezielle Übungen dazu? Ich möchte das los werden, noch ehe ich dann richtig fliege.
    • Dann musst dich wohl vorm Fliegen fixieren lassen... :D
      Das Verspannen im Sitzen kenne ich auch... da muss man sich zwischendurch einfach mal nullen,das hilft bei mir am Besten.
      Im Stehen habe ich da auch keine Probleme, allerdings fliege ich meist im Sitzen.
      ...flieg was Du willst!!!
      Mein Fuhrpark: BWhoop Beta 65 pro (Tiny-Heiko-Style), Beta 65X, Potzblitz 4", Potzblitz Infinitum 4" , Potzblitz Infinitum 5" 6S, Samurai 5",IX5 V2 5", Samurai Exp 4,8", Goblin 380 und Flugzeuge von Shockflyer über Pylon bis 30ccm Benziner
    • Das ist absolute Übungssache. Anfangs gehen die meisten Stark mit, der eine mehr der andere Weniger. Das wird im Stehen meist nicht besser sondern ehr schlimmer ;)
      Ich muss mich da immer wieder selbst dran erinnern, das muss man trainieren und sich selbst immer wieder vergegenwärtigen dann wird das besser.
      Eigentlich bin ich immer im Stehen geflogen, beim richtigen racen habe ich jetzt aber angefangen mich hin zu setzten. Da geht das dann besser.
    • Ich fliege FPV ausschließlich im sitzen (liegen :D ) ... würde ich versuchen zu stehen, fall ich ins Gemüse.
      Sehr entspannt sitze (liege) ich in meinem Helinox Chair One (normal /nicht mini) , dazu hat er auch ein sehr kleines Packmaß
      Vom Chair One gibt es auch günstige Clone ... ob die genauso robust sind wie das Original, kann ich nicht beurteilen.
      Mein Helinox begleitet mich schon seit Jahren auf meinen Motorradreisen ... da haben schon Leute mit mehr als 110kg dringehockt ... sieht immer noch aus wie neu :thumbup:
      Kann so ein Ding nur jedem "Nichtsteher" empfehlen !
    • Am sim fliege ich auch immer im sitzen und ehr verspannt.
      richtig fliege ich immer im stehen, im sitzen hab ich große Probleme nicht zu verkrampfen.
      Aber wenn du das erste mal richtig fliegst mit Brille wirst du merken das mindestens dein kopf sich immer mitbewegt, du fliegst nach links und dein kopf guckt auch nach links und umgedreht.
      Beim Brille abnehmen habe ich auch immer erst gemerkt das ich mein Kinn gegen die brust gedrückt habe, also mein Kopf ist komplett abgesackt.
      Du musst dich öfter mal daran erinnern nicht so ein körper-klaus beim fliegen zu machen dann lässt es von Woche zu Woche immer mehr nach.
    • Setz dich bewusst während dem Fliegen immer wieder grad hin. Wenn du Track fliegst, kontrollier nach jeder Runde kurz wie du sitzt, ob was spannt usw, hör aber dabei nicht zum Fliegen auf. Auch wenns unangenehm ist, versuch mal stehend zu fliegen (stell dir evtl. den Bildschirm höher rauf). Da merkst du dann sofort, wie du stehst ;)
      Wenn du wirklich den Kopf nicht stillhalten kannst, ist das auch kein Problem, aber überleg dann evtl. wegen einer Groundstation (Antennenausrichtung und so)
      Je weniger du verkrampfst beim Fliegen, umso besser fliegst du :thumbsup: Wenn du dabei den Kopf bewegst, juckt das keine Sau.

      bind.ing schrieb:

      is immer zwiespältig mit dir Fliegen gehn, mei soziale Ader freut si, mei Fliegerego geht in a Ecke weinen :thumbsup:

    • Wenn ich mit meinen Whoops durch den Garten gondel, kann ich im Gartenstuhl sitzend fliegen.
      Aber bei meinen 5" Koptern geht das irgendwie nicht, ich muss stehen um mich wohl zu fühlen. Allerdings sind manche Flugmanöver eine Herausforderung für den Gleichgewichtssinn. Wenn ich ein Split-S quasi umdrehe, also erst 180° Roll und dann eben Pitch nach vorn (statt zurück) um den halben Loop nach oben zu machen. Da komm ich jedes mal ins Schwanken und brauch ein festen Stand.

      Beim SIM fliegen hab ich auf dem Sofa auch noch keine sinnvolle Position gefunden.
    • Danke euch allen für die Antworten. Schön zu sehen, dass es nicht nur mir so geht. Bei mir ist es speziell, wenn ich enge Kurven fliege, z.B. durch ein Gate und dann gleich retour durch eins daneben oder drüber. Da gehe ich richtig mit. Manchmal verkrampfe ich dabei. Ich werde jetzt mehr darauf achten und versuchen immer wieder locker zu werden. Kann es kaum noch erwarten, dass endlich meine Brille und der Microquad kommt, um damit im Haus rum zu düsen und die Brille auch am Sim zu nutzen. Mal sehen, wie es mir mit der Brille geht.
      LOS bin ich übrigens immer im Stehen geflogen. War da auch Daumenflieger, habe jetzt aber auf pinch (wie sagt man dazu eigentlich in Deutsch?) umgestellt, weil ich da mehr Gefühl habe.
    • MeisterEder schrieb:

      Gute Wahl, habe ich auch! Ist von der Preis/Leistung her immer noch top und hat ein sehr gutes Diversity-Modul mit Kanalübersicht inkl. Balkendiagramm und Autosearch integriert, was man bei Fatshark erst teuer nachrüsten muss.
      Habe lange recherchiert. Wollte zuerst die EV800D, dann die Aomway Commander V1, habe mich dann aber doch für die Skyzone entschieden. Werde mir aber noch irgendwas billiges dazu nehmen, damit noch wer zuschauen kann. Vielleicht für diesen Zweck die EV800D.
    • faszinierend. bei mir genau umgekehrt. sobald ich sitze, fühlt es sich unecht an und es gibt einfach immer etwas das gerade stört. sowie ich stehe und meinen stand dem waldboden anpasse, bin ich völligst losgelöst. da gibts nichts, was das gleichgewicht aus der ruhe bringt. nichtmal dann, wenn ich mich verschätze und mit dem quad auf mich zurase bzw mir entgegenstürzte. (wenns richtig eng wird weich ich natürlich entsprechend aus).
      heftig ist es im liegen zu fliegen, da kanns mir tatsächlich schwindelig werden. bei zu heftigen manövern will mein körper im microsytle mitgehen (wie auch im stehen), da ich aber fest auf dem boden liege passiert irgendwas, das mir den fokus vom fliegen nimmt. von daher stehe ich tausendmal lieber, sobald ich abhebe, löse ich mich in luft auf und bin selbst am fliegen -> im sitzen/liegen bin ich mir meiner bewusst und "steuer".
    • Don Promillo schrieb:

      Empfangstechnisch ist stehen von Vorteil. Wenn ich also nur im Park um paar Bäume flieg, kann ich auch sitzen.
      Im Urlaub, wenn es weiter weg geht, lieber stehen.

      Vom "Feeling" her ist es Jacke wie Hose.
      Das wundert mich jetzt etwas. Ich sehe eigentlich keinen objektiv nachvollziehbaren Grund, warum das empfangstechnisch einen Unterschied machen sollte. Praktisch fehlt mir diesbezüglich die Erfahrung, aber theoretisch sollte es völlig egal sein.