HD Kamera für 2,5"

    • HD Kamera für 2,5"

      Hallo zusammen,
      nachdem ich nun meine GEPRC Phoenix bekommen habe (aber noch nicht fliegen konnte), überlege ich nun, ob es vielleicht Sinn macht, eine HD Kamera drauf zu packen. Soll halt was kleines leichtes sein.
      Habe dazu die Hawkeye Firefly Micro entdeckt und auch die Mobius Mini. Die Hawkeye wäre halt deutlich leichter, aber die Mobius soll bessere Bildqualität haben.
      Gibt es noch Alternativen?
      Soll halt möglichst klein und leicht sein und trotzdem halbwegs vernünftige Videos machen. Muss aber nicht super Videoqualität sein. Einfach besser halt als das DVR.
    • silbaer schrieb:

      Für die Größe ist das Bild ganz ok. Wenn man sowieso keine GoPro drauf schnallen will bzw. kann lieber gleich eine Runcam Split oder Caddx Turtle einplanen. Hier mal ein Beispiel für die Caddx. Fliegerisch eher langweilig. :rolleyes:
      Danke für die Antwort.
      Es ist schon eine FPV Kamera verbaut. Habe den fertigen GEPRC Phoenix gekauft. Das Teil ist auch so klein, dass da vermutlich keine Split rein passt. Ist schon ziemlich voll.
      Danke für das Video. Sieht gut aus und langweilig finde ich das gar nicht. Ich bin ja auch schon in etwas fortgeschrittenem Alter, speziell für einen Rookie, und deshalb werden meine Flüge sich in ähnlich gemütlichem Stil abspielen. Finde ich auch sehr angenehm anzusehen, im Vergleich zu so manch hektischen Umhergefliege, wo einem beim Zusehen schon schlecht wird.

      Ich habe mir jetzt mal die Hawkeye Firefly Micro bestellt. Kostet ja nicht viel.
    • MeisterEder schrieb:

      RunCam Mini FPV DVR Module Remote Control Version Lossless Video Output for Mini FPV Racing Drone
      banggood.app.link/8A4KN6EUeT

      oder

      HMDVR-S DVR 4:3 640*480 NTSC Video Audio Mini FPV Recorder for Micro FPV RC Drone
      banggood.app.link/vmDo85HUeT

      Das HMDVR hat in Wirklichkeit 720p, nicht von den 640x480 irritieren lassen.
      Vielen Dank. Die sehe ich mir mal an. Muss nur schauen, wie ich die auf dem kleinen Phoenix unterbringe und vor allem, wie ich das verkabeln kann.
    • MeisterEder schrieb:

      Für mehr Infos schau mal hier:
      oscarliang.com/onboard-dvr/

      Das hier war mit meinem 3"er mit HMDVR-S und Runcam Micro Swift:


      Die Qualität geht wie gesagt noch besser mit einer 1200tvl Cam (die Micro Swift hat nur 600tvl).
      Darf ich fragen, warum man nur den rechten Motor im Bild sieht? Ist die Kamera nicht ganz zentriert?
      Consumer: Hubsan X4 H107L | Tenker Skyracer | Hubsan X4 Desire H502S | Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 | Aomway Commander V1S | Eachine EV800D | Rooster 230 4S 5" Freestyle | TBS Source One V0.2 4S 5" Freestyle | Liftoff
    • Danke für das Video. Sieht dann halt so aus wie im Livebild nur ohne Störstreifen.
      Ich habe die RunCam Micro Swift 1/3" 600TVL verbaut. Das Bild sieht sehr gut aus, aber ist weit weg von HD, wobei ich vermute, dass die Hawkeye Firefly auch nicht deutlich besser sein wird.
      In jedem Fall ist ein OnBoard DVR schon mal eine Verbesserung. Die DVR Aufnahme meiner Skyzone sieht nämlich deutlich schlechter aus, als das Livebild. Ich habe mich früher beim Betrachten der DVRs immer gewundert, wie man danach fliegen kann. Jetzt weiß ich es. Das Livebild ist um ein Vielfaches besser, als die Aufnahme.
      Ich habe mir jetzt mal die Firefly bestellt und werde die ausprobieren. Eventuell hole ich mir auch noch ein onboard DVR und schau mir den Unterschied an. Was mich da etwas abschreckt ist halt der Aufwand der Verkabelung. Beim Phoenix ist das alles so winzig. Da möchte ich nur dran gehen, wenn es unbedingt sein muss. Das ist meiner Meinung nach einer der wenigen Nachteile der 2,5" Abteilung. Ansonsten denke ich, dass ich wohl bei den kleinen Quads bleiben werde, weil die einfach unproblematischer sind, in einer Zeit, wo die Umwelt sehr sensibel, bis nahezu hysterisch reagiert, wenn es um "Drohnen" geht.
    • Ich finde, das ist schon etwas besser als das FPV-Bild, da ist auch generell weniger Rauschen drin. Schau dir mal das hier an, das wurde mit Foxeer Monster 1200tvl Cam aufgenommen:


      Die Verkabelung ist doch simpel, du musst nur Video, 5V und GND an das Kamerakabel löten, sofern die Cam auch mit 5V betrieben wird.

      Ich fliege auch nichts mehr über 4", ich finde, bei den kleinen überwiegen die Vorteile: portabler, kein Spotter + Plakette nötig, Akkus sind schneller geladen, Akzeptanz von Passanten ist größer und zumindest ab 3" können sie so schnell sein wie die großen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MeisterEder ()

    • helste schrieb:

      Ich habe die RunCam Micro Swift 1/3" 600TVL verbaut. Das Bild sieht sehr gut aus, aber ist weit weg von HD, wobei ich vermute, dass die Hawkeye Firefly auch nicht deutlich besser sein wird.
      Eigentlich schon. HDR fehlt halt so ein bisschen. Ich habe leider nicht so viel Material, weil ich den Quad wo die eigentlich drauf sollte versenkt habe und der Ersatz die Caddx hat. :)

      Onboard-VDR hat halt den Vorteil, dass das Handling deutlich einfacher ist. Und wenn man wirklich gute HD-Videos machen will, kommt man eigentlich nicht um eine richtige HD-Kamera wie eine GoPro herum. Schon wegen vernünftigem HDR...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von silbaer ()

    • Na dann warte ich mal ab, bis die Firefly da ist. Im Prinzip reicht mir die Qualität, die ich von der in diversen Videos gesehen habe, völlig für meinen Zweck. Wenn ich hochwertigere Videoaufnahmen brauche, dann nehme ich meine Mavic Air. Ist dann halt von der Flugdynamic nicht vergleichbar, aber so hat halt jedes teil seinen individuellen Zweck.
      Im Grunde genommen ist es eh so, dass man unzählige Videos dreht, die dann irgendwo auf einer Festplatte lagern, bis man sie vergisst. Ich habe noch unzählige Videos, aufgenommen mit einer 640x480 keycam, die ich an die Kufen eines 450er Helicopters montiert hatte. Damals war das super und ich war ganz glücklich damit. Wenn ich mir das jetzt ansehe, krieg ich Augenkrebs, speziell wegen des rolling shutters und natürlich wegen der geringen Auflösung.
      So ändern sich halt die Ansprüche. Wenn ich daran denke, wie DVD die VHS Kassette abgelöst hatte, war man beeindruckt der tollen Auflösung. Das war damals im besten Fall 720x576. Heute würde das niemanden beeindrucken.
    • Kurzes Update.
      Gestern war der Maiden mit der Firefly am Phoenix. Hat mir die Erkenntnis gebracht, dass ich mir einen kleinen HD Copter bauen oder kaufen muss.
      Die Nachteile bei der Variante mit der Firefly sind für mich wie folgt:
      Man muss die Kamera immer extra einschalten, nach dem Einschalten muss man sie auf Full HD umschalten und danach noch die Aufnahme starten. Einmal habe ich vergessen sie einzuschalten, das nächste mal vergessen auf 1080p umzuschalten. Insgesamt ist das relativ unsicher. Außerdem war die Qualität auch nicht so berauschend. Es war leichtes Jello zu vernehmen, welches ich eventuell durch eine bessere Montage minimieren könnte. Was mich aber auch stört ist, dass es schwierig ist, den gleichen Kamerawinkel für die FPV Kamera und die HD Kamera hin zu bekommen.

      Ich habe also entschieden mir einen HD Copter zu kaufen oder zu bauen. Ich bin noch unschlüssig, was es werden soll. In jedem Fall bis maximal 3" und unter 250g.
      Als Kaufoption wäre mein Favorit der GEPRC Cygnet in 2" oder 3". Eher 3" wegen etwas längerer Flugzeit.
      Falls jemand bessere Alternativen kennt, bitte her damit.

      Alternativ überlege ich den Bau eines HD Copters. Bin mir aber noch nicht über die genauen Maße und Motor/Prop Konfiguration schlüssig.
      Idealerweise was mit einen 2 Blatt Prop in 3-5 Zoll, aber mit möglichst geringem Gewicht. Habe einen Copter auf Basis des Leora Frames, der aber als HD Copter auf Grund der reinen X Bauweise eher ungeeignet ist. Der wird mit 5" Props betrieben und wiegt inklusive 2S 1000mAh Akku gerade mal 210g.
      In der Größenordnung, was das Fluggewicht anbelangt, stelle ich mir das in etwa vor.

      Das größte Problem ist einen passenden Rahmen zu finden, der leicht und klein ist, in H-Form und für 5" Props ausgelegt. Da habe ich bisher absolut nichts finden können.