Sehr gute PIDs / Grundeinstellungen für puren Racing-Copter (5 Zoll) / Fehler vermeiden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr gute PIDs / Grundeinstellungen für puren Racing-Copter (5 Zoll) / Fehler vermeiden

      Hallo!
      Ich baue nun meinen ersten 5 Zoll Cherrywing Stamina -Copter zusammen, einen puren Race-Copter, 6s, mit Omnibus F4 V5 und Typhoon32 v2.
      Nun gibt es ja hunderte PID-Anleitungen, die auch noch stark vom verwendeten Betaflight abhängen (angeblich ist ab 3.5 schon von Grund auf alles sehr gut eingestellt, stimmt das?).
      Grundsätzlich müssen sich die PIDs ja zw. Freestyle und Race recht stark unterscheiden, und ich suche optimale PIDs oder generell Einstellungen die auf pures Racing ausgelegt sind. Ich finde auf Youtube kein einziges Video was genau darauf eingeht. fürs Racing braucht man ja keine Loops etc, sondern man braucht maximale Stickauflösung für Kurven zb. Hier muss es doch generell Richtlinien / optimale Werte geben. Also als Vergleich zum eSport: Dort gibt es optimale Einstellungen und Regeln, heißt: großes Mauspad, nicht viel DPI und KEINE Beschleunigung, damit die Steuerung so präzise und linear wie möglich abläuft, was meiner Meinung nach auch das Gehirn am besten trainieren und verstehen und umsetzen kann. Und genau solche Grundeinstellungen / Werte suche ich fürs Racing auch, für maximale Kontrolle, Präzision. Ich möchte nicht 30 Stunden mit Tuning verbringen und dann kommt nen Profi und sagt das war alles überflüssig weil a) b) c) und mache alles noch mal neu mit diesen fixen Grundeinstellungen... Als Beispiel wenn ich anfange CS:Go zu trainieren, aber mit Mausbeschleunigung, dann ist das ja ein fataler Fehler der grundlegend gilt, egal welche Maus ich benutze, ein Fehler, den ich von Anfang an vermeiden kann, und solche Fehler / Tipps suche ich fürs Racing :) Hoffe habe mich deutlich ausgedrückt.
      Ich möchte soweit es geht direkt mit sehr guten Einstellungen beginnen und diese dann auch in den nächsten Jahren übernehmen, damit ich nicht dauernd neu lernen muss.
      Danke schon mal!
    • pid tuning ist ein Prozess und keine einmalige Sache. NIEMAND kann dir "sehr gute pids" geben... das hängt von unzähligen Faktoren ab (und nicht zuletz von deiner persönlichen Vorstellung wie ein Kwad sich anfühlen soll).
      Wenn du keine Ahnung davon hast und auch nicht bereit bist Zeit in PID-tuning zu investieren lass es am besten gleich komplett sein, der Nutzen aus dem ganzen ist eh nur marginal weil die neusten BF Versionen im Normalfall schon rund laufen. Wenn du Probleme mit den Pids bekommst liegst meistens an Vibrationen und bevor du versuchst die raus zu tunen ist es idR. sinnvoller die quelle der Vibration zu lösen.
    • mh7711 schrieb:

      Ich finde auf Youtube kein einziges Video was genau darauf eingeht
      Ich kann dir auch sagen warum. Soweit ich dich verstehe hat das was du suchst ABSOLUT NICHTS mit PIDs zu tun. Simpel ausgedrückt, bei schlechten PIDs wobbelt dein Copter im Flug, Motoren werden heiß, etc.

      Das was du suchst sind die Rates, also wie empfindlich der Copter auf deinen Input reagiert. Das ist aber unabhängig von den PIDs. Ums mal aufs Gaming zu übertragen: Die PIDs sind deine Grafikeinstellungen. Wenn die Scheiße sind, dann ruckelt vielleicht dein Spiel. Das was du suchst ist aber die Einstellung zur Maussensivität.

      Gib mal auf Youtube "Betaflight Rates" ein, und setz dich damit auseinander. Damit solltest du weiterkommen.
      MfG, Elias

      Alle Angaben ohne Gewähr
      ;)

      maggo schrieb:

      Diese Erfahrungen und Entdeckungen die man macht aus irgendner Scheiße was fliegendes hinzubekommen - unbeschreiblich.
    • Es kann dir von uns hier bei deinen PIDs keiner helfen, weil keiner deinen Kopter geflogen ist. PIDs sind Kopterabhängig, selbst bei gleichen Setups kann es sein, dass sich die PIDs unterscheiden, je nachdem wo/wie der Akku befestigt ist, ob du nicht ein paar Gramm schwerer gebaut hast, vielleicht eine marginal andere Gewichtsverteilung hast usw. Wenn du nicht tunen willst, lass es, ich flieg seit 2 Jahren die stock PIDs und schaffs mittlerweile konstant gute Zeiten auf dem Kurs zu bringen.

      Es kann dir auch keiner bei deinen Rates helfen, weil diese sehr subjektiv sind und sich von Pilot zu Pilot teilweise sehr stark unterscheiden. Die Rates sind wahrscheinlich eher das, worauf du mit deinen DPI-Werten anspielst, Racer fliegen großteils niedrigere Rates als Freestyler, da hast du recht. Viele Racer fliegen ca. 600° maximale Umdrehung, ich flieg 1300°, andere fliegen 1900-2000°. Kommt immer auf deinen Flugstil an.

      So wie ich das interpretiere kommst du aus dem Zockerbereich? Mein Rat: Flieg einmal alles stock, bzw. lade dir einen Simulator runter und experimentiere NUR mit den Rates und Kamerawinkel. Wenn du Rates findest, die dir passen, kannst du sie fast 1:1 in den echten Kopter übertragen.

      bind.ing schrieb:

      is immer zwiespältig mit dir Fliegen gehn, mei soziale Ader freut si, mei Fliegerego geht in a Ecke weinen :thumbsup:

    • Rates > PID´s beim racen.
      Ich flieg meist Stock PID´s (+- 10 auf D) und stell nur meine Rates ein.

      Mein Quad Vibriert teilweiße und hat mega Propwash... Den Propwash umflieg ich dann meistens.

      Ich fang jetzt das erste mal an meine PID´s mit der BB zu tunen. Vorher waren die mir meist egal und ich hab diese nur nach Gefühl angepasst, dass der Quad einigermaßen sauber fliegt.

      Danke @Mister_M für deine Hilfe an dieser Stelle :P :D
      YouTube Channel: LeinesFPV
      Instagram: LeinesFPV
    • Ich danke euch allen, jeder einzelne Beitrag ist eine große Hilfe für mich dadurch zu blicken, ich denke die Antworten reichen aus meine Fragen oder Unklarheiten zu beseitigen, worauf ich überhaupt schauen muss, das war mir vorher nicht bewusst!

      Ich habe einige Stunden in Velocidrone hinter mir, habe da irgendwann "empfohlene" Werte aus nem Youtube Video eingefügt in den PIDs etc, und habe mich daran "gewöhnt" bzw. es fliegt sich sehr gut.
      Aber jeder sagt dass reales Fliegen sich wieder ganz anders anfühlt. Wusste also nicht dass man das in Velocidrone engestelltes direkt auf den Kopter anwenden kann. Ich probiere es mal aus, und dann eher Rates anstatt PIDs.

      Danke euch!
    • @tk33 triffts -> falls dein copter seltsam vibriert oder bei jeder kurve wobbelt dann werden die pids als anfänger "interessant", aber mitlerweile sind die default settings sehr gut. mit etwas glück kannst du pids komplett ignorieren und wenn dein skill level soweit wie bei cs:go voranschreitet, dann fühlst du was nicht stimmt (bzw dass etwas nicht stimmt). erst dann kannst du dich an das annähern was DIR gut liegt - dabei können die racer hier im forum dann helfen bis zum umfallen!

      rates sind anfangs erstmal wichtiger - die machen nämlich das tatsächliche fluggefühl aus!!
    • Disclaimer: ich verstehe genau was du sagst, ich komme auch von CS beta 0.7 - CS Go. Daher weiß ich wovon du sprichst und das du dir nicht ein falsches Spielen angewöhnen möchtest, sondern grundsätzliche Fehler direkt zum Anfang vermeiden möchtest.

      Da du Mausbeschleunigung ansprichst:
      Vielleicht sollte man noch die punkte aufzeigen die nicht linear sind.
      Du sagst ja selbst das du eine mausbeschleunigung nicht magst, weil das ergebnis von einer beschleunigten eingabe erzeugt wurde.
      Das gleiche gibt es auch bei den rates. Man kann sie so einstellen das jede eingabe linear über den ganzen weg (0-100%) die gleiche Ausgabe erzeugt.
      Oooder man fügt sachen wie Super Rates und RC Expo ein (und Throttle Expo für Gas) und hat das genaue Gegenteil. Das sind Punkte die deine Sens bei wenig Stick Bewegung erhöhen, aber nicht mehr linear sind. Wenn du also sehr präzise schnelle moves haben möchtest, solltest du diese Punkte reduzieren.
      Die meisten (freestyle) Piloten arbeiten aber 95% der Zeit mit wenig Stick Bewegung und benutzen den kompletten Stick Weg nur bei Rolls Flipps oder schnellen Yaw turns. Die wissen dann was dann passiert (mussle memory) und denken eh nicht darüber nach. Diesen Piloten stört dies nicht weil sie gelernt haben damit umzugehen.

      Beim Zocken erhöhst du deine Präzision durch no acc, low sens und großes Mauspad. Hier kannst du auch no acc und low sens fliegen, leider kannst du die sticks nicht weiter bewegen als 45 Grad. Daher wirst du einen Kompromiss finden müssen, der dir persönlich gefällt.

      Dieses persönliche Gefühl ist das wovon alle reden, es gibt kein schwarz und weiß.
      Einfach mal nen paar krasse Sachen im Sim ausprobieren, dann ne Runde extremes Zeug fliegen und schauen wo du landest.

      Ich persönlich habe gelernt das ich bei 300deg/s einschlafe, bei 600 gelangweilt bin und mit 1000 glücklich bin.
      Ob mir 2000 gefällt? Keine ahnung! Ist mir auch egal!
      Ich weiss aber das ich mit ein wenig expo glücklicher bin als ohne, weil mir wichtiger ist bei gaaaanz wenig stick movement präzise kontrollieren zu können gegenüber präziser kontrolle bei full stick ausschlag.
      Ich fühle mich auch eher als freestyler als racer. Die wollen oft auch am Ende von Stick genau wissen was abgeht. Deswegen fliegen racer auch low rates, weil es hier einfach ohne acc und mit low sens möglich ist, bis ans ende der sticks seehr präzise zu steuern.

      Also bist du css FPS fragger oder Skyrim HDR Mods chiller?
    • Neu

      mh7711 schrieb:

      Ich habe einige Stunden in Velocidrone hinter mir, habe da irgendwann "empfohlene" Werte aus nem Youtube Video eingefügt in den PIDs etc, und habe mich daran "gewöhnt" bzw. es fliegt sich sehr gut.
      Ja, ich denke da ist auch viel "Gewöhnung" dabei.
      Ich habe irgendwann mal Rates gefunden, die mir gut gefielen und diese nutze ich seit jeher bei allen Quads, egal ob Freestyler oder mit dem Racer auf einem Kurs.
      Irgendwas um 900°/s mit Expo.
      Ich denke auch, dass ich mich da einfach sehr dran gewöhnt habe und sehr gut damit klar komme. Keine Ahnung ob es da irgendwelche "besseren" Rates gibt.

      PID Tuning mach ich mit der PID Toolbox bis der Graph eine schöne Sprungantwort gibt, dann nur noch nach Gefühl hier und da immer mal was verändern, das ist aber ein endloser Prozess, da auch immer mal wieder neue Funktionen dazukommen in Betaflight. Die Stock-PID fliegen in der Regel aber auch sehr gut auf einem 5 Zöller, ein Anfänger wird da erstmal keinen riesen Unterschied merken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bronwitt ()